Direkt zum Inhalt
BueronardinBueronardin

Vienna Design Week 2020

11.09.2020

Welche Rolle spielt Design in der Krise? Von 24. September bis 4. Oktober wird die Vienna Design Week zeigen, wie sie mit innovativen Ideen die neue Herausforderung meistert.

Die diesjährige Ausgabe des Festivals lädt insbesondere die Wiener und Wienerinnen ein, sich mit Designfragen in ihrer Stadt auseinanderzusetzen und neue Sichtweisen zu entdecken. Die heimische Designszene stellt sich aktuellen Herausforderungen und präsentiert auch in diesem Jahr ihr vielfältiges Schaffen. Die verstärkte Verlagerung von Programmpunkten in den digitalen Raum erschließt sich aber auch einem internationalen Publikum, das diesmal nicht nach Wien reisen kann.

Digitale Transformation
Wandel, digitale Transformation, kreative Problemlösungen: All diese Begriffe begleiten uns schon ein Weilchen und fühlen sich doch plötzlich ganz anders und neu an. Herausfordernd ist jenes Vokabel, das man dann gerne benutzt, weil es sportlich, ehrgeizig und leicht erschöpft zugleich klingt. Mehr denn je kann Design jetzt zeigen, welche Rolle es als Disziplin für die Gesellschaft spielen und welchen positiven Einfluss es durch die Entwicklung jener Werkzeuge und Prozesse ausüben kann, die wir in Zukunft benötigen. Produktentwicklung gehört gleichermaßen zum Arbeitsfeld von Designschaffenden wie das Gestalten sozialer Prozesse. Beides wird gebraucht, um sich auf Basis der Erfahrungen mit der Krise weiterzuentwickeln. Folglich werden neben der physischen Festivalzentrale auch virtuelle Ausstellungsräume geboten, welche ebenfalls dazu einladen werden an Führungen und Doskussionen teilzunehmen.

Fokusbezirk Meidling
Die Vienna Design Week schafft seit über einem Jahrzehnt Bewusstsein für die – auch gesellschaftliche – Relevanz und Aktualität von Design aus Österreich. Die Breite der inhaltlichen und vermittelnden Formate bietet ein abwechslungsreiches Programm und zahllose Möglichkeiten für jede Designinteressierte und jeden Designinteressierten, einen individuellen Zugang zum Festival zu finden, in den Designdiskurs einzutauchen und Kooperationen aufzubauen. Mit dem Fokusbezirk Meidling, wird die diesjährigeFestivalzentrale im Amtshaus der Theresienbadgasse in Wien sein, Auf zwei Stockwerken wird das bis dato unscheinbar wirkende, aber durchaus charmant anmutende Gebäude zehn Tage lang mit einer Auswahl hochkarätiger Designprojekte geflutet. Das geschichtsträchtige Areal, auf dem Maria Theresia im 18. Jahrhundert ein exklusives Kurbad für die kaiserliche Familie einrichtete, bietet mit seiner Nähe zur Meidlinger Hauptstraße und der U-Bahn eine standesgemäße Bühne für die Vienna Design Week.

Gastland Schweiz
Neben Fokusbezirk und Festivalzentrale ist die Gastlandrubrik eine jener thematischen Säulen, auf der das Programm der jeweiligen Festivaledition zu einem Großteil aufbaut. So gewährt die Vienna Design Week mit ihrem wechselnden Schwerpunkt Jahr für Jahr detailreichen Einblick in das gestalterische Schaffen einer anderen europäischen Nation. Heuer zu Gast: unser westliches Nachbarland, die Schweiz, die weltweit für eine stringente Designkultur, das kompromisslose Qualitätsdenken in ihrer industriellen Produktion sowie für eine Riege an innovativen Ausbildungsstätten bekannt ist. Auf diesen Maximen aufbauend und quer durch alle Festivalformate zeigt das Gastland der Vienna Design Week 2020 ein vielseitiges Programm, das – gleich einem Panaromaschwenk – erhellende Ein-, Über- und Ausblicke in Verbindung mit der schweizerischen Designlandschaft verspricht.

The New Local
Ein weiterer Schwerpunkt wird Design in der Gastronomie sein. Schmäh führen, essen, trinken, miteinander leben. Ein wichtiges Standbein der internationalen Strahlkraft Wiens ist die vielgerühmte Gasthaus- und Esskultur. Wie Essen produziert und distribuiert wird, ist für das Image einer klugen, also smarten, Stadt zumindest genauso wichtig wie das traditionelle Schnitzel und der Kaiserschmarrn. COVID-19 hat das System vor eine Zerreißprobe gestellt. Es hat sich gezeigt, dass derartige Krisen nur gemeistert werden kann, wenn wir das soziale Miteinander – analog und digital – gestärkt wird. Durch die Vienna Design Week soll nun in Erfahrung gebracht werden, wie innovativ die Wiener Kreativen die Lebensmittelproduktion denken und welche Lösungen sie für unsere Lebensmittelversorgung finden.

Jubiläum der Passionswege
Die „Passionswege“ sind das Herzstück der Vienna Design Week und sogar schon älter als die Vienna Design Week selbst: Ausgewählte Designer aus dem In- und Ausland wurden jedes Jahr eingeladen, experimentell und spielerisch mit Wiener Handwerksbetrieben zusammenzuarbeiten. Die Resultate dieser Zusammenarbeit waren bei einer Tour durch die Betriebe zu besichtigen. Im heurigen Jahr gibt es eine Retrospektive. Die Ausstellung "15 Years of Passionswege" zeigt die herausragendsten Objekte dieser Kollaborationen.

Hinweise zu Covid-19
Aufgrund der Corona-Pandemie kann es jederzeit zu Absagen von einzelnen Programmpunkten kommen.  Um auch während den Veranstaltungen eine größtmögliche Sicherheit für alle Beteiligten bieten zu können, wird darum gebeten die aktuellen COVID-19-Sicherheitsbestimmungen zu beachten: Dazu zählt das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, die Einhaltung eines Mindestabstandes von mindestens einen Meter zu allen haushaltsfremden Personen und das regelmäßige Waschen und desinfizieren der Hände. Zusätzlich kann es aufgrund der beschränkten Besucherzahlen zu Wartezeiten kommen.

Von 24. September bis 4. Oktober 2020
Mehr Informationen zum diesjährigen Programm: www.viennadesignweek.com

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung
Werbung