Direkt zum Inhalt
David Zidlicky David Zidlicky David Zidlicky

Villa Tugendhat

17.10.2018

Arch on Tour lädt am 9. November zu einer Führung in die Villa Tugendhat nach Brünn und zu einem anschließenden Altstadtspaziergang mit dem Architekturhistoriker Petr Dvořák. 

Die Villa Tugendhat zählt zu den Klassikern der Brünner Moderne und als eines der Meisterwerke Mies van der Rohes zu den herausragendsten Ikonen osteuropäischer moderner Architektur. Arch on Tour von Marion Kuzmany veranstaltet hierzu zu eine Tagestour nach Brünn. Für das leibliche Wohl sorgt das stilgetreue sowie kulinarisch hervorragende Café Era. Im Anschluss an die Führung durch das Haus Tugendhat zeigt ein Spaziergang durch die Altstadt mit dem Architekturhistoriker Petr Dvořák weitere besondere Beispiele und Highlights der architektonisch reich bestückten tschechischen Stadt Brünn. 

Anmeldung erbeten unter kuzmany@archontour.at
Nähere Informationen zum Programm: www.archontour.at

Werbung

Weiterführende Themen

Quaternio aus "Architecting after Politics", Brandlhuber+ und Christopher Roth, 2018
Aktuelles
16.11.2018

Die Ausstellung des Vorarlberger Architektur Instituts nimmt unter dem Titel "Architecting after Politics" die Frage "Wer baut die Welt?" unter die Lupe. Dabei geht es unter anderm um das ...

BMW-Zentrale München von Karl Schwanzer. Fotografiert von Sigrid Neubert.
Aktuelles
16.11.2018

In den kommenden Jahren wird das Wien Museum am Karlsplatz saniert und erweitert. 1959 eröffnet und von Oswald Haerdtl geplant, wird das Gebäude zu einem zukunfsweisenden Stadtmuseum ausgebaut. ...

Jubiläum - 10 Jahre Fight Club
Aktuelles
15.11.2018

Zum runden Jubiläum laden Initiatoren und Gäste zum großen Fest mit Vorträgen und Geschichten aus 10 Jahren Fight Club ein. 

Personal Space Birds.
Aktuelles
15.11.2018

Elisabeth Oberzaucher begegnet dem Thema Architektur aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel. 

Raumplanungsymposium: „Macht und Ohnmacht der ­Bürgermeister“
Aktuelles
05.11.2018

Der Rolle der Gemeinden in Niederösterreichs ­Siedlungsentwicklung ­widmet sich ORTE NÖ im Rahmen des Raum­planungssymposiums am 22. November.

Werbung