Direkt zum Inhalt

Wie entsteht Stadt? Wie Urbanität?

24.10.2011
AZW

Am Donnerstag, 27. Oktober, lädt der Aspern-Beirat um 19 Uhr ins AZW, um sein Selbstverständnis einerseits und den City Lab Report andererseits zu präsentieren.

„Städte haben nur dann die Fähigkeit, allen etwas zu bieten, wenn sie von allen gemacht werden", sagte einst die kanadische Stadtkritikerin Jane Jacobs. Eines der, wenn nicht sogar das bekannteste Stadt­entwicklungsprojekt Wiens ist die Seestadt Aspern. Als solches ist sie ein Ort, der Fragen aufwirft: Aus welchen Bausteinen entsteht ein neuer Stadtteil? Welche Qualitäten soll er aufweisen? Mit welchen Akteuren können diese erreicht, mit welchen Werkzeugen abgesichert werden?

Fragen wie diese beschäftigen den Aspern-Beirat, ein unabhängiges Gremium von Fachleuten, das die Entwicklung der Seestadt seit Dezember 2010 begleitet. Am Donnerstag, dem 27. Oktober, wird der Beirat sein Selbstverständnis darstellen und die Arbeit der vergangenen Monate im Dialog mit den ersten Akteuren der künftigen Seestadt reflektieren. In der anschließenden Gesprächsrunde wird erörtert, wie im Wechselspiel von Planung, Kooperation und Aktivierung urbane Qualitäten in neuen Stadtteilen entstehen können. Im Anschluss wird die 2. Auflage des Seestadt Citylab Reports präsentiert.

www.aspern-seestadt.at

Werbung

Weiterführende Themen

News
09.09.2013

Kein österreichisches Institut übernimmt im Moment die Verantwortung für systematisches Sammeln, Erhalten und Erforschen unseres architektonischen Erbes. Die Infrastruktur für die Digitalisierung ...

Werbung