Direkt zum Inhalt
Wohnbau Darnautgasse von Frötscher Lichtenwagner

Wohnbau Darnautgasse: Gemeinschaftlich

27.02.2017

Beim 2-stufigen Bauträgerwettbewerb Gemeinschaftliches Wohnen Wien 12, war das Projekt der Architekten Frötscher Lichtenwagner im Oktober 2013 zur Realisierung empfohlen worden. Nun hat die Besiedlung begonnen.

Neben 60 Wohnungen, 2 sozialpädagogischen Wohngemeinschaften sowie einem Eltern-Kind Zentrum kam hier auch das innovative Konzept des sogenannten Möglichkeitsraumes zur Ausführung: Ein nutzungsoffener Raum, der alle Schichten durchdringt und verbindet und Öffentlichkeit sowie Gemeinschaft ermöglicht, der Freiraum und Innenraum verbindet. Eine Art Ausdehnungsgefäß, low-tech und low-cost, das nun für eine Inbesitznahme durch die Bewohner bereit steht. Der Vorgarten ist Aktions- und Bewegungsraum für Kinder und Jugendliche. Der moderierte Besiedelungsprozess hat bereits begonnen, nun stehen die künftigen Nutzer im Scheinwerferlicht.

Autor/in:
Redaktion Architektur & Bau Forum
Werbung

Weiterführende Themen

House 1: Studentenprojekt auf dem Campus der EPFL Lausanne.
Streifzüge
11.08.2016

House 1, ein temporärer Pavillon auf dem Campus der EPFL (École Polytechnique Fédérale de Lausanne) ist das dritte sommerliche architektonische Experiment von Labor Alice (Atelier de la Conception ...

Das Projekt Tonsley von Woods Bagot & Tridente ­Architects ist Preisträger des 2015 World Architecture News Award.
Streifzüge
04.03.2016

Die Sanierung einer Automobilfabrik in Adelaide, Südaustralien, wurde zum Preisträger des 2015 World Architecture News (WAN) Award für Nachnutzungen ausgewählt.

On Noor Island, Sharjah, Schmetterlingshaus von 3deluxe.
Streifzüge
04.03.2016

Auf der Laguneninsel On Noor der Hauptstadt des arabischen Emirats Sharjah entstand dieses ausgefallene Schmetterlingshaus des deutschen Büros 3deluxe.

Spektakuläres Holztragwerk für Whiskydestillerie.
Streifzüge
04.03.2016

Spektakulär ist die Dachform der Architekten Rogers Strik Harbour + Partners, die ab April die bekannte schottische Whisky-Destillerie Macallan überspannen soll.

Trotz dieser Nuancen im Detail hält sich der ­architektonische Eingriff im Hintergrund und  gibt damit den Raum für seine eigentliche ­Daseinsberechtigung frei.
Streifzüge
04.12.2015

Als Erweiterung des Brixner Friedhofs setzte das Büro Mahlknecht Herrle Architektur einen Urnenhof in Form eines umlaufenden Arkadengangs um. 

Werbung