Direkt zum Inhalt
­Rainer Pawlick, LIM Bau Wien

Ansichtssache: Baumeister werden diskriminiert!

06.06.2014

Mit dem Inkrafttreten der Novelle zur Wiener Bauordnung sind Gebäudeeigentümer verpflichtet, ein Bauwerksbuch erstellen zu lassen, in dem Überprüfungserfordernisse und -intervalle von Bauteilen festgelegt werden.

In § 128a des Begutachtungsentwurfs wurde die Berechtigung zur Erstellung dieses Bauwerksbuchs exklusiv nur Ziviltechnikern und nach Protesten seitens der Bauinnung auch gerichtlich beeideten Sachverständigen zugestanden. Die Baumeister bleiben aber weiterhin davon ausgeschlossen. Unseren Mitgliedsunternehmen werden somit durch den Landesgesetzgeber wesentliche Kernkompetenzen abgesprochen. Diese Benachteiligung wird auch durch ein Gutachten des Verfassungsrechtsprofessors Harald Eberhard aufgezeigt. Zudem sorgt es bei uns ebenfalls für Irritation, dass die Standesvertretung der Baumeister nicht einmal in den Überarbeitungsprozess einbezogen wurde. So stelle ich mir ein partnerschaftliches Miteinander mit dem Rathaus nicht vor. Ich appelliere daher an den Wohnbauausschuss und den Wiener Landtag, die Ausstellung des Bauwerksbuchs allen bundesgesetzlich dazu Befugten zugänglich zu machen und es nicht auf eine Aufhebung durch den Verfassungsgerichtshof ankommen zu lassen. 

 

Autor/in:
Rainer Pawlick
Werbung

Weiterführende Themen

V. l.: KommR Harald Schinnerl, Manuel Fahrenecker, Ing. Werner Seltenhammer, Ing. Erich Reiss, Ing. Franz Pleil
Innung & Netzwerke
01.12.2018

Fachvorträge über die NÖ Bauordnung und das neue Arbeitszeitgesetz standen bei der Landesinnungstagung der niederösterreichischen Metalltechniker auf dem Programm.

Wer in  Österreich ein Großprojekt  wie das Murkraftwerk plant, braucht einen langen Atem. Mit der Novelle des UVP-Gesetzes will die türkis-blaue Regierung die sich oft Jahrzehnte lang hinziehenden UVP-Verfahren beschleunigen.
Aktuelles
30.10.2018

Die UVP-Gesetzesnovelle, nach der Umweltschutzorganisationen über zumindest 100 Mitglieder verfügen müssen, um berücksichtigt zu werden, soll den lähmenden Investitionsstau auflösen. 

Wiens Bürgermeister Michael Ludwig und Grünen Planungssprecher Christoph Chorherr präsentieren bereits im Frühjahr den Gesetzesentwurf der Wiener Bauordnungsnovelle.
Aktuelles
16.10.2018

Die Begutachtungsphase der Novelle der Wiener Bauordnung ist abgeschlossen. 

Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig und Grünen-Planungssprecher und Bauordnungs-Chefverhandler Christoph Chorherr bei der Präsentation der Bauordnungsnovelle im April.
Aktuelles
29.06.2018

Der Wiener Landtag beschließt den Vorzug eines Teils der Bauordnung und erschwert den Abriss alter Bausubstanz bereits ab Juli. Das sagt die Bau- und Immobilienwirtschaft dazu.

Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und Grünen Planungssprecher Christoph Chorherr präsentierten die Details der Novelle.
Aktuelles
10.04.2018

Wien saniert seine Bauordnung. Welche Änderungen geplant sind und was die Branche dazu sagt, lesen Sie hier.

Werbung