Direkt zum Inhalt
­Rainer Pawlick, LIM Bau Wien

Ansichtssache: Baumeister werden diskriminiert!

06.06.2014

Mit dem Inkrafttreten der Novelle zur Wiener Bauordnung sind Gebäudeeigentümer verpflichtet, ein Bauwerksbuch erstellen zu lassen, in dem Überprüfungserfordernisse und -intervalle von Bauteilen festgelegt werden.

In § 128a des Begutachtungsentwurfs wurde die Berechtigung zur Erstellung dieses Bauwerksbuchs exklusiv nur Ziviltechnikern und nach Protesten seitens der Bauinnung auch gerichtlich beeideten Sachverständigen zugestanden. Die Baumeister bleiben aber weiterhin davon ausgeschlossen. Unseren Mitgliedsunternehmen werden somit durch den Landesgesetzgeber wesentliche Kernkompetenzen abgesprochen. Diese Benachteiligung wird auch durch ein Gutachten des Verfassungsrechtsprofessors Harald Eberhard aufgezeigt. Zudem sorgt es bei uns ebenfalls für Irritation, dass die Standesvertretung der Baumeister nicht einmal in den Überarbeitungsprozess einbezogen wurde. So stelle ich mir ein partnerschaftliches Miteinander mit dem Rathaus nicht vor. Ich appelliere daher an den Wohnbauausschuss und den Wiener Landtag, die Ausstellung des Bauwerksbuchs allen bundesgesetzlich dazu Befugten zugänglich zu machen und es nicht auf eine Aufhebung durch den Verfassungsgerichtshof ankommen zu lassen. 

 

Autor/in:
Rainer Pawlick
Werbung

Weiterführende Themen

Initiative Faire Vergaben: Hans-Werner Frömmel (BIM Bau), Irene Wedl-Kogler (BIM Baunebengewerbe),  Josef Muchitsch (GBH-Bundes­vorsitzender) und Josef Witke (BIM Elektrotechnik).
Aktuelles
01.03.2016

Die Novelle zum Bundesvergabegesetz trat Anfang März in Kraft. Die Eckpunkte.

News
24.11.2015

Die Reform des Normengesetzes soll die Transparenz erhöhen und als Steuerung dienen, um die Normenflut einzudämmen.

Martin Schiefer, Josef Muchitsch, Hans-Werner Frömmel und Josef Witke (v.l.) der Initiative Faire Vergaben zeigen sich mit der Novelle zufrieden.
Aktuelles
22.07.2015

Die Novelle des Bundesvergabegesetzes wurde im Ministerrat beschlossen. Die Sozialpartner und auch die Innungen freuen sich über die Eckpunkte.

Seit 1. Februar gilt in Niederösterreich eine neue Bauordnung.
Aktuelles
11.05.2015

Am 1. Februar ist die neue NÖ Bauordnung gemeinsam mit der NÖ Bautechnikverordnung 2014 und dem NÖ Raumordnungsgesetz 2014 in Kraft getreten.

Meinung
04.07.2014

Bauwerkshandbuch: Einnahmequelle oder Mehrbelastung?

Werbung