Direkt zum Inhalt

Architekturpreis Land Salzburg 2016 erstmals dotiert

17.05.2016

Erstmalig in der Geschichte des Salzburger Architekturpreises wird den PlanerInnen des ausgezeichneten Bauwerks ein Preisgeld von 10.000 Euro verliehen. Damit möchte der Auslober – das Land Salzburg – die Bedeutung der seit 1976 bestehenden Auszeichnung unterstreichen.

Der ursprünglich in unregelmäßigen Abständen verliehene Preis wird seit dem Jahr 2000 alle zwei Jahre und damit heuer bereits zum 15. Mal vergeben. Die Auszeichnung wird an  Bauwerke im Bundesland verliehen, deren Fertigstellung zum Zeitpunkt der Einreichung nicht länger als 3 Jahre zurückliegt. Preisträgerobjekte zeichnen sich dadurch aus, dass sie mit ihren hochwertigen künstlerischen und technischen Qualitäten eine Antwort auf Probleme der heutigen Zeit finden, sowie Form und Funktion in Einklang bringen. Dadurch und durch die große Anzahl der Einreichungen aus Stadt und Land – 2014 präsentierten sich über 50 Projekte – ist der Architekturpreis mehr als nur eine Auszeichnung: er dokumentiert regelmäßig und umfassend das baukulturelle Geschehen im Land Salzburg.

Zeitgleich mit dem Landespreis für Architektur wird auch ein Stipendium im Wert von € 5.000,- an junge SalzburgerInnen für Projekte oder Forschungsvorhaben im Bereich der zeitgenössischen Architektur, der Stadt- oder Landschaftsplanung vergeben. Beurteilt werden die eingereichten Projekte durch eine dreiköpfige Jury. Für das Jahr 2016 konnten mit  Marie-Claude Bétrix, Eva Hody und Roland Winkler drei hochkarätige VertreterInnen gewonnen werden, die mit ihren unterschiedlichen Blickwinkeln auf das Architekturgeschehen eine umfassende Betrachtung und Beurteilung der Projekte garantieren.

Ausschreibungsunterlagen auf www.initiativearchitektur.at

Einreichschluss: Donnerstag, 16. Juni 2016

Preisverleihung: Mittwoch, 21. September 2016

 

 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Die „Residenz Josefstadt Hamerlingpark" siegte in der Kategorie „Thermische Sanierung".
Aktuelles
07.06.2016

Baumit kürte in Madrid den Sieger der Baumit Life Challenge. Der Hauptpreis ging in die Slowakei, aber auch aus österreichischer Sicht gab es allen Grund zum Jubeln.

Hauptpreisträger 2014: Wohnhaus in Ankenreuthe von Architekturbüro „nachbaur.Wörter“.
Aktuelles
30.05.2016

Startschuss zum 2. Internorm Architekturwettbewerb „Fenster im Blick“: Österreichische Architekten und Planer sind eingeladen, ab sofort ihre Projekte einzureichen.

Sieger 2014: Gusswerk Erweiterung Salzburg Stadt von ARGE Gusswerk Erweiterung.
Aktuelles
30.05.2016

Bis 16. Juni können Projekte zum diesjährigen, erstmals mit 10.000 Euro dotierten Architekturpreis Land Salzburg eingereicht werden.

Aktuelles
30.05.2016

Moderne Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen aus Österreich, die in Holz- oder Leichtbauweise errichtet wurden, stehen im Fokus des diesjährigen Bau Genial Preises

Einer der beiden Grand-Prize-Gewinner, das House 1014 im ­historischen Stadtkern von Granollers, Barcelona.
Aktuelles
24.05.2016

Beim Brick Award 2016 zeigten internationale Architekten auf, was mit Ziegeln möglich ist.

Werbung