Direkt zum Inhalt
Motivation für Lehrlinge: Im Ausland wertvolle Erfahrungen sammeln.

Auslandspraktikum für nö. Lehrlinge

09.03.2017

Wirtschaftskammer Niederösterreich übernimmt Kosten für einen 4-wöchigen Auslandsaufenthalt in Südengland. Bewerbungen noch bis 13. März 2017 möglich.

Gut ausgebildete Fachkräfte werden immer wichtiger. International versierte Fachkräfte, die sich in Fremdsprachen und anderen Kulturen bewegen können, sind eine Bereicherung für jeden Betrieb.

Auf Initiative von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl wird in Niederösterreich „Let‘s Walz“ weiter geführt. Ein Programm, das ausgewählten Lehrlingen im September 2017 wieder einen 4-wöchigen Auslandsaufenthalt in Südengland ermöglicht. Die Finanzierung übernimmt zur Gänze die Wirtschaftskammer Niederösterreich – für die Lehrlinge und Unternehmen fallen keine Kosten an.

Betriebe, welche Lehrlinge beschäftigen, die durch besonderes Engagement und persönliche Leistungen herausragen, werden gebeten bis 13. März 2017 ihre Bewerbungsunterlagen zu senden. Von einer Jury werden insgesamt acht Lehrlinge aus Niederösterreich ausgewählt, die am 3. September 2017 ihr Abenteuer beginnen. Die WKNÖ übernimmt sowohl die Kosten als auch die Organisation. Die Auslands-Stipendien werden am 7. April 2017 um 10.00 Uhr in der WKNÖ feierlich an die Teilnehmer/Innen überreicht.

Detailinformationen zu den Teilnahmebedingungen sowie zum Bewerbungsverfahren finden Sie als Download auf der WKO-Seite

Werbung

Weiterführende Themen

Stefan Planitzer holt beim BLW der Maler den ersten Platz.
Aktuelles
28.08.2017

Stefan Planitzer ist der Sieger beim Bundeslehrlingswettbewerb der Maler.

Der Augmented-Reality-Schweißtrainer „Soldamatic“ von Seabery ist ein weiterer Schritt zur Digitalisierung in der Schweißausbildung.
Aktuelles
24.08.2017

Digital erweiterte Realität: Die „Virtual Welding“ Simulationsplattform von Fronius bekommt mit dem Schweißtrainer „Soldamatic“ von Seabery Konkurrenz aus Spanien und Deutschland ...

Heizung
09.08.2017

Am 12. August findet der Internationale Tag der Jugend statt, mit dem die Vereinten Nationen unter anderem auf die Ausbildungssituation von Jugendlichen aufmerksam machen wollen. Die Ausbildung ...

Elektromagnetische Felder, die beim Schweißen entstehen, können Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Ein Schulungsprogramm der SZA zeigt, wie man sich schützen kann.
Technik
04.08.2017

Elektromagnetische Felder in der Schweißtechnik bringen neue Herausforderungen für die Arbeitsplatzsicherheit. Die SZA startet ein Schulungsprogramm.

Beruf
02.08.2017

Das Bundesdenkmalamt, Informations- und Weiterbildungszentrum Baudenkmalpflege, veranstaltet im Wintersemester 2017/2018 folgende Kurse zum Thema Metallbearbeitung in der Kartause Mauerbach.

Werbung