Direkt zum Inhalt

Erster Auftritt für neue Laminatfußböden

03.02.2015

Unter dem Messemotto „Perspektiven“ präsentierte Egger auf der Bau München 2015 ihre neue Kollektion „Laminatfußboden 2015 – 2017“.

Bereits zum siebenten Mal stellte die Egger Gruppe im Januar 2015 auf der Leitmesse Bau in München aus. Auf der mehr als 400 m2  großen Standfläche wurde erstmals die neue Kollektion „Egger Laminatfußboden 2015-2017“ öffentlich präsentiert. Der Schwerpunkt wurde dabei eindeutig auf trendige Eichen-Optiken gesetzt. Die Kollektion beinhaltet 70 Dekore mit acht Oberflächen und in fünf Formaten, die den unterschiedlichen Einrichtungsstilen und Kundenbedürfnissen entsprechen. Das Besondere bei dieser Produkteinführung ist, dass Egger die Kollektion an die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Märkte anpasst. „Menschen in verschiedenen Regionen haben verschiedene Vorlieben hinsichtlich Farbausprägungen, Materialoptiken und Formaten. Wir haben viel Recherche in den Märkten betrieben, Expertenwissen bemüht und intensive Entwicklungsarbeit geleistet. Somit können wir unseren Großhandelspartnern und dem Verarbeiter die für ihre Kunden am Besten passenden Produkte anbieten“, erklärt Stefan Pletzer, Geschäftsführer von Egger Retail Products.

Neben der Dekorvielfalt wurden auch die technischen Eigenschaften und damit einhergehend die Einsatzmöglichkeiten der neuen Laminatfußböden erneuert. So gibt es etwa erstmals in einer Egger Kollektion Böden mit aqua+    Technologie. Sie sind feuchteresistent und können somit in Feuchträumen, also auch im Bad, eingesetzt werden. „Diese neue Produktgruppe eröffnet sowohl im privaten, als auch im gewerblichen Bereich ganz neue Möglichkeiten“, ist Michael Gerbl, Leiter Marketing/Produktmanagement Egger Retail Products überzeugt. Neu im Sortiment ist auch eine Langdiele (2.052 x 248 Millimeter). Gerade in Räumen, die nahtlos ineinander übergehen, ist der Dielencharakter des langen Formats sehr gefragt. In die Oberflächen der Böden wurde ebenfalls viel Entwicklungsarbeit gesteckt. Die Strukturen Authentic, Barrique, Vintage und Grand Canyon sind in die Rutschhemmklasse R10 einzuordnen, was dem Endkunden Sicherheit, Wohn- und Gehkomfort und eine leichte Reinigung verspricht.

„Mit dem Verzicht auf einen eigenständigen Kollektionsnamen für die Zielgruppe Groß- und Fachhandel stellen wir die Stärke der Marke Egger in den Vordergrund. Unsere Kunden erhalten schließlich nicht nur tolle Laminatfußböden, sondern mit ihnen den umfassenden Service der gesamten Egger Gruppe“, erklärt Stefan Pletzer die neue Gesamtstrategie des Kollektionsnamen „Egger Laminatfußboden 2015-2017“.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
31.07.2017

Stabiles Ergebnis im Geschäftsjahr 2016/2017 und große Pläne für die Zukunft.

Das Egger Stammhaus in St. Johann in Tirol.
Aktuelles
20.07.2017

Mit dem Kauf des Masisa Werkes in Concordia, Argentinien, von der chilenischen Masisa S.A. wird der Holzwerkstoffhersteller Egger erstmals mit einem Produktionsstandort außerhalb Europas vertreten ...

Aktuelles
18.07.2017

Mit dem Kauf des Masisa Werkes in Concordia, Argentinien, von der chilenischen Masisa S.A. wird der Holzwerkstoffhersteller Egger erstmals mit einem Produktionsstandort außerhalb Europas vertreten ...

Das neuartige Dekorkonzept „EndGrain“ mit Stirnholzelementen – hier in Eichenoptik.
Produkte
27.04.2017

Mit „EndGrain“, Fishbone und „3in1“ hat Kaindl Neuheiten und ­Weiterentwicklungen für verschiedene Designansprüche im Programm.

"Handcrafted" ist eine von neun neuen Stilwelten der Egger-Kollektion.
Aktuelles
09.01.2017

Seit Anfang des Jahres ist die neue Egger-Kollektion Dekorativ im Fachhandel erhältlich.

Werbung