Direkt zum Inhalt

Fenster im Blick

14.07.2016

Nach der erfolgreichen Erstauflage ging der Internorm-Architekturwettbewerb 2016 in die zweite Runde.

Die „Fenster im Blick“-Expertenjury: Volker Dienst, Gerhard Kopeinig, Anette Klinger, Wolfgang Steinlechner und Christine Müller.

Unter dem Motto „Fenster im Blick“ wurden die schönsten Architekturhäuser im Privat- und Objektbau ausgezeichnet. In der Kategorie Privatbau geht der Hauptpreis an Ried + Zrenner architektur, im Objektbau überzeugte das Grazer Büro Love architecture and urbanism mit dem Projekt Doninpark die Expertenjury.

„Nach der tollen Premiere im vergangenen Jahr sind auch 2016 wieder viele spannende Projekte bei uns eingereicht worden. Daher freut es uns, diese besonders gelungenen Realisierungen von Gebäuden mit unseren Fenstern und Türen, durch unseren Wettbewerb ‚Fenster im Blick’ vor den Vorhang holen zu können“, sagt Anette Klinger, Miteigentümerin von Internorm. Im Mai 2015 hat Europas führende Fenstermarke ihren ersten eigenen Architekturwettbewerb gestartet, 2016 folgte die zweite Auflage.

Prämierung

Internorm vergibt für den Architekturwettbewerb insgesamt 4.000 Euro. Diese verteilen sich mit je 2.000 Euro auf die Gewinner in den Kategorien Privat- und Objektbau.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Sieger der Kategorie Objekt: „Doninpark“ von Love archi­tecture.
Streifzüge
12.08.2016

Der Internorm-Architekturwettbewerb 2016 unter dem Motto „Fenster im Blick“ zeichnet herausragende Architekturlösungen im Privat- und Objektbau aus. 

Die I-tec Lüftung und I-tec Beschattung von Internorm sind ab sofort in die Smart Home Steuerung von Loxone integrierbar.
Aktuelles
19.07.2016

Internorm und Loxone kooperieren und ermöglichen es, die I-tec-Technologie nun in eine zentrale Gebäudesteuerung zu integrieren.

Die „Residenz Josefstadt Hamerlingpark" siegte in der Kategorie „Thermische Sanierung".
Aktuelles
07.06.2016

Baumit kürte in Madrid den Sieger der Baumit Life Challenge. Der Hauptpreis ging in die Slowakei, aber auch aus österreichischer Sicht gab es allen Grund zum Jubeln.

Hauptpreisträger 2014: Wohnhaus in Ankenreuthe von Architekturbüro „nachbaur.Wörter“.
Aktuelles
30.05.2016

Startschuss zum 2. Internorm Architekturwettbewerb „Fenster im Blick“: Österreichische Architekten und Planer sind eingeladen, ab sofort ihre Projekte einzureichen.

Sieger 2014: Gusswerk Erweiterung Salzburg Stadt von ARGE Gusswerk Erweiterung.
Aktuelles
30.05.2016

Bis 16. Juni können Projekte zum diesjährigen, erstmals mit 10.000 Euro dotierten Architekturpreis Land Salzburg eingereicht werden.

Werbung