Direkt zum Inhalt
Im Jahr 2014 wurde das Team Austria Europameister bei den EuroSkills in Lille/Frankreich.

Graz will die „EuroSkills 2020“

05.04.2016

Bewerbung der steirischen Landeshauptstadt für die Berufs-EM in vier Jahren.

Im heurigen Jänner hat eine Delegation des austragenden Verbandes „World Skills Europe“ die Steiermark besucht und dabei sowohl die Bewerbung wie auch den möglichen Austragungsort, die Grazer Messe, genauer unter die Lupe genommen. Wie die „Steirische Wirtschaft“ berichtet sei der Präsident des Verbandes, Hubert Romer, vom Enthusiasmus, der Infrastruktur und dem nachhaltigen Konzept der Grazer Bewerbung beeindruckt gewesen.

Bei einem Event wie den EuroSkills rittern rund 500 junge Fachkräfte in mehr als 40 Berufen um die begehrten Europameistertitel. Bis zu 100.000 Besucher werden zu diesen Wettbewerben erwartet. Bei den letzten EuroSkills 2014 in Lille/Frankreich hatte das „Team Austria“ insgesamt 19 Medaillen abgeräumt — davon neun „Goldene“ — und ist damit in der Nationenwertung eindeutig Europameister geworden.

Neben Graz ist auch die finnische Hauptstadt Helsinki in der engeren Wahl für die „EuroSkills 2020“. Die Entscheidung für den Zuschlag soll am 20. April fallen. [red]

Werbung

Weiterführende Themen

Neues Zertifikat macht die berufliche Kompetenz von österreichischen Ingenieurinnen und Ingenieuren am internationalen Markt transparenter.
Aktuelles
30.08.2017

Aus der nationalen Standesbezeichnung „Ingenieur“ wird nun eine international vergleichbare und anerkannte Qualifikation.

Markt & Menschen
23.08.2017

Im Jahr 2018 wird es erstmals Staatsmeisterschaften in Glasbautechnik geben. Eine Chance, der Öffentlichkeit das breite Aufgabengebiet des Glasers von heute zu präsentieren. Die besten Kandidaten ...

Die sechs Einzelsieger (v. l. n. r.: Florian Graf, Martin Winter, Theresa Payer, Philipp Kögler, Alois Giselbrecht und Daniel Uitz) im Kreise der Wettbewerbsleiter. Vordere Reihe v. l.: Bundeslehrlingswart Helmut Muralter und LBS-Direktorin Ing. Margarete Edelsbrunner. Hintere Reihe v. l.: Schmiedemeister Ewald Stani, LIM-Stv. Ing. Siegfried Tieber, Bezirkshauptmann Dr.Alexander Majcan, Fahrzeugbautechnikmeister Erich Feyertag, Landesinnungsgeschäftsführerin Mag. Barbara Leitner,
Innung & Netzwerke
14.07.2017

Am 9. Juni 2017 fand in der Landesberufsschule Mureck der Landeslehrlingswettbewerb der Metalltechnik Steiermark statt. Heuer wieder mit einer Überraschung.

Malermeister Hannes Herbsthofer beim Rundgang in seinem Betrieb.
Schwerpunkt
27.04.2017

Wie bereits im Vorfeld angekündigt, fand Anfang März das erste Malersymposium seiner Art in der Ökoregion Kaindorf statt.

Ehrung für „runde“ Bestandsjubiläen steirischer Metalltechnikbetriebe. V. l. n. r.: Büchsenmacher Otto ­Kreuzer (25 Jahre), ­Charlotte Paar-Trummer (Hubert Trummer GesmbH & Co KG – 25 Jahre), Gürtler und Galvaniseur Manfred H. Dix (40 Jahre), Jürgen Stengel (Stahlbau Stengel GmbH – 50 Jahre), Schlosser Manfred A. Göllner (25 Jahre) und Landesinnungsmeister Johann Hackl.
Innung & Netzwerke
01.03.2017

Das Journal der Metalltechnik-Innung Steiermark, „Happy Metal“, berichtet über eine wahrlich historische Ehrung von Unternehmerinnen und Unternehmern aus der steirischen Metalltechnik.

Werbung