Direkt zum Inhalt

Innovatives Bohren

03.02.2015

Zur „Bau München 2015“ präsentierte Hilti einen innovativen Bohrkopf zum Wechseln. Das so genannte X-Change Modul macht den Anwender in vielerlei Hinsicht flexibler und produktiver. 

Flexibilität, Schnelligkeit und Effizienz– das sind die Leitbegriffe für zahlreiche Produktneuheiten und Weiterentwicklungen, die Hilti auf der „Bau München 2015“ präsentierte. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf dem Bereich Diamantbohren und dem neuen Hilti X-Change Modul, das vor allem bei verklemmten Bohrkronen oder Bohrkernen Vorteile mit sich bringt: Anstatt auf eine abgenutzte Bohrkrone manuell neue Diamantsegmente aufzulöten, wird nur der Bohrkopf gewechselt. Dabei wird mit einem Schraubenzieher der alte X-Change Modul-Ring einfach aus seinem Bajonett-Verschluss gelöst und ein neuer auf den Kronenkörper aufgesteckt. Mit einer simplen Drehung rastet sich dieser wieder in den Bajonett-Verschluss ein. Die Ausfallzeit der Bohrkrone wird dadurch wesentlich gekürzt.

Darüber hinaus ermöglicht der einfache Wechsel  des Bohrkopfes, sich flexibel an die Anforderungen auf der Baustelle anzupassen. Je nach Untergrund und Spezifikation ändern sich der entsprechende Kronenkörper und der passende Bohrkopf.

Weiters stellte Hilti mit der neuen TE 1000-AVR die zweite Generation des erfolgreichen Abbruchhammers in der zehn Kilogramm-Klasse vor. Sie übertrifft dank zweier getrennt voneinander gelagerter Chassis die Vibrationswerte der ersten Generation (6,5 m/s2) mit nur noch 5 m/s2. Dadurch kann der Anwender bis zu acht Stunden am Tag meißeln. Gleichzeitig wurden der Motor und das Getriebe weiterentwickelt, um die enorme Einzelschlagenergie von 26 Joule sicher und effizient zu übertragen. Auch am Handgriff ist die neue TE 1000-AVR leicht zu erkennen. Dieser ist nun für eine bessere Ergonomie abgerundet und besitzt einen leicht zu erreichenden An- und Ausschalter. 

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Der DME19DP und dieTGD-Bohrkronen sind ein System zum trockenbohren von armiertem Beton.
Aktuelles
15.09.2015

Aus dem Hause Tyrolit kommt mit dem Bohrmotor DME19DP und den TGD-Bohrkronen ein System zum Trockenbohren von armiertem Beton.

Baumaschinen
26.04.2014

Bohren und schneiden von Beton: Gute Geräte bringen es auch hier.

 

Werbung