Direkt zum Inhalt

Keine frauenfreie Zone

09.05.2001

Als zum Wiener Töchtertag im April dieses Jahres ein Baukonzern zwölf Mädchen einlud, sich einmal anzusehen, welche Berufsmöglichkeiten es für Frauen am Bau gibt, wurde das schon beinahe als Sensation gesehen. Abgesehen von den Reinigungskräften und Sekretärinnen ist der Bau weitgehend frauenfrei. Keine Frage, die Arbeit auf den Baustellen ist trotz des technischen Fortschritts noch immer Schwerstarbeit. Aber eben noch lange kein stichhaltiges Argument dafür, dass Frauen dort nichts zu suchen haben. Es erinnert alles verblüffend an andere Branchen und Berufe. Ob beispielsweise bei der Polizei oder Feuerwehr: Was ist dort nicht alles an Argumenten aufgeboten worden, um zu beweisen, dass das kein Job für Frauen ist. Bei der Polizei ist das heute kein Thema mehr, und bei den Berufsfeuerwehren haben die Frauen auch Einzug gehalten. Ich bin überzeugt, dass es auch im Baubereich möglich sein wird, dass Frauen dort „ihren Mann“ stellen. Besser gesagt „die Frau“. Ich kann mich des Verdachts nicht erwehren, dass es – so wie in anderen Branchen auch – die unausgesprochenen Argumente sind, die die Frauen vom Bau fernhalten.

Autor/in:
Sabine Oberhauser
Werbung

Weiterführende Themen

Die Produktionsstätte Burglengenfeld wird geschlossen.
Sanitär
18.02.2019

Die Oras Group, zu der auch Hansa gehört, schließt ein Werk und konzentriert sich auf weniger Standorte.

Fußballstadion in Tashkent.
Metallbau
13.02.2019

Oberhofer Stahlbau aus Salzburg darf sich über eine Nominierung für den WKÖ-Wirtschaftspreis „Silk Road Biz Award“ in Zentralasien freuen.

Bau München
13.02.2019

Die Österreichische Bauzeitung hat auf der Bau in München bei Branchengrößen nachgefragt, was Sie sich vom Jahr 2019 erwarten.

Kick-Off der neuen Plattform für digitale Gebäudelösungen zur Definition der brennendsten Herausforderungen und Chancen durch Digitalisierung im Gebäudelebenszyklus am 18. Februar 2019
Aktuelles
12.02.2019

Der Kick-Off der neuen Plattform für digitale Gebbäudelösungen findet am 18. Februar 2019 statt. 

v.l. Bernhard Egert, neuer COO für die Holztechnik, CEO Stefan Graf und Michael Bauer, neuer Hochbau-Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Leyrer + Graf
Aktuelles
08.02.2019

Innerhalb der Unternehmensgruppe Leyrer + Graf kam es zu einem Geschäftsführerwechsel. 

Werbung