Direkt zum Inhalt

Klare und einfache Bauregeln mitgestalten

21.06.2016

Wer nicht nur jammern, sondern auch selbst mitgestalten will, hat jetzt die Möglichkeit dazu. Nächste Woche starten die Arbeitskreise des Dialogforums Bau Österreich, das Anfang des Jahres von Austrian Standards in Kooperation mit der Bundesinnung Bau initiiert wurde. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht.

Mit dem Ziel, den Baubereich nach hemmenden und unklaren Normen und anderen Regeln zu durchforsten und Empfehlungen zur Verbesserung auszuarbeiten, wurde Anfang des Jahres das Dialogforum Bau Österreich ins Leben gerufen. Insgesamt gingen in den letzten Wochen und Monaten mehr als 250 Vorschläge und ebenso viele Kommentare ein, die nun strukturiert in zehn Arbeitskreisen aufgearbeitet werden.

Die Themen reichen von „Bauprodukte“ und „Baurechtliche Aspekte der Normung“ bis zu den „Grenzen der Anwendbarkeit (Nicht-Anwendbarkeit) von Normen“ und „Qualität und Kommunikation in der Normung“. Ebenfalls auf dem Prüfstand steht die oft zitierte ÖNorm B 1300 zur Objektsicherheitsüberprüfung von Wohngebäuden, die immer wieder als praxisfremd bezeichnet wird. „Kritiker und Skeptiker sind herzlich eingeladen, ihre Beiträge konstruktiv einzubringen, um praktikable Lösungen zu erzielen“, erklärt Elisabeth Stampfl-Blaha, Direktorin von Austrian Standards. 

In weiterer Folge werden die entsprechenden Standards entweder im zuständigen Normungskomitee überarbeitet und vereinfacht, oder die Empfehlungen werden an die entsprechende Stelle – etwa an den Gesetzgeber – weitergeleitet. 

Alle Informationen zum Dialogforum Bau Österreich sowie Anmeldemöglichkeiten für die Teilnahme an den Arbeitskreisen unter www.dialogforumbau.at.

 

Werbung

Weiterführende Themen

Berufsvertretung
18.03.2014

Im Zuge der für alle EU-Staaten verpflichtenden Umsetzung der EU-Bauproduktenverordnung wird per 1. Juli 2014 die ÖNORM EN 1090-1 und -2 endgültig zum verbindlichen, technischen Regelwerk für alle ...

Aktuelles
06.02.2014

Mit vorgefertigten und zertifizierten Schweißanweisungen für ihre Systemeerleichtern beziehungsweise beschleunigen Schweißtechnikanbieter die Auditierungund Arbeitspraxis unter der EN 1090.

Berufsvertretung
11.12.2013

Sieben niederösterreichische Metallbauer haben die Vorbereitung und Zertifizierung zur EN 1090 gemeinsam absolviert und dabei nicht nur Erfahrung gesammelt, sondern auch Kosten gespart.

Berufsvertretung
20.11.2013

Rund 90 Personen aus 50 Mitgliedsbetrieben waren Mitte Oktober in die Orangerie des Europahauses in Wien gekommen.

Berufsvertretung
20.11.2013

Die Herbsttagung des Bundesinnungsausschusses der Metalltechniker fand heuer am 24. und 25. Oktober in Wien statt.

Werbung