Direkt zum Inhalt

Kunst macht Schule

16.12.2014

Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) will durch Kunst am Bau die Nutzer der Gebäude zum Nachdenken und Betrachten einladen. Seit Mitte Mai ist zum Beispiel die rund zehn Meter hohe Skulptur „Cloud“ von Manfred Wakolbinger das neue Wahrzeichen des BG/BRG Zehnergasse in Wiener Neustadt. Das ineinander verschlungene Gebilde in Form einer Pflanze steht für die Komplexität des Lernens und symbolisiert wechselseitiges Geben und Nehmen zwischen Lernenden und Lehrenden. 

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Max Peintner: Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur, Bleistiftzeichnung 1970/71, handkoloriert von Klaus Littmann 2018, Unikat in Serie
Aktuelles
14.08.2019

Das temporäre künstlerische Projekt „For Forest – Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur“ von Klaus Littmann wird das Klagenfurter Wörthersee-Fußballstadion von 9. September bis 27. Oktober ...

V.l. Wilfried Haslauer, Reinhold Würth und Künstler Anselm Kiefer vor der kürzlich enthüllten Skulptur „Die Sprache der Vögel“.
Aktuelles
23.04.2019

Internationale Kunst. Im Hof des Salzburger Regierungssitzes sorgt eine neue Skulptur des international angesehenen Künstlers Anselm Kiefer für Aufsehen.

Der jurierte Teppich "Create & Connect" wurde aus zehn Kilometern Garn verwebt und verknüpft.
Textil
19.12.2018

Das Wiener Textil Atelier von Beate von Harten erhielt eine Nominierung für den internationalen Carpet Design Awards 2019.

Die Künstlerin Beate von Harten
Textil
20.08.2018

Seit 25 Jahren bietet Beate von Harten Webkurse in ihrem Atelier in Wien an. Dieses traditionsreiche Handwerk versteht die Künstlerin als eine ganzheitliche Erfahrung, bei der es um weit mehr als ...

Der Alugießer wurde von einem Künstler gestaltet und von MPH auf der Spitze des Alukegels montiert.
Aktuelles
13.07.2018

In Herzogenburg wurde der 400. Kreisverkehr Niederösterreich mit einem Kunstwerk geschmückt, das einen Aluminiumgießer darstellt.

Werbung