Direkt zum Inhalt

Kunst macht Schule

16.12.2014

Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) will durch Kunst am Bau die Nutzer der Gebäude zum Nachdenken und Betrachten einladen. Seit Mitte Mai ist zum Beispiel die rund zehn Meter hohe Skulptur „Cloud“ von Manfred Wakolbinger das neue Wahrzeichen des BG/BRG Zehnergasse in Wiener Neustadt. Das ineinander verschlungene Gebilde in Form einer Pflanze steht für die Komplexität des Lernens und symbolisiert wechselseitiges Geben und Nehmen zwischen Lernenden und Lehrenden. 

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

In akribischen Versuchsreihen wurden die Farbtöne der Euro-Noten nachempfunden.
Farben
27.10.2017

Ein Kunstprojekt der Ersten Bank mit Denkmalschutz-Farben am Wiedner Gürtel.

Die andere Sicht der Dinge: Der Künstler Andreas Slominski arbeitet mit Garagentoren. Das Kunstwerk „GGG 33803“ hängt im Hörmann Forum am Unternehmenssitz in Steinhagen.
Gebäudehülle
11.09.2017

Vom Alltagsgegenstand zum Ausstellungsobjekt: Der deutsche Künstler Andreas Slominski präsentiert Schwingtore als große Wandbilder.

David Carson ließ sich bei dieser Fliesenkollektion für CAS Cerámica von seinen Erfahrungen als Surfer inspirieren.
Baustoffe
20.06.2017

Designer entdecken die Möglichkeiten, keramische Fliesen kunstvoll zu gestalten.

Schauspieler Lukas Resetarits (links), Würth Geschäftsführer Alfred Wurmbrand (rechts) und die Deix-Figur „Herr Schagerl“ (aus Fiberglas).
Aktuelles
22.02.2017

Für einen Besucherrekord im Art Room Würth Austria sorgte die Eröffnung der Ausstellung „Böheimkirchen ist überall“, die dem bekannten österreichischen Karikaturisten Manfred Deix gewidmet ist. ...

Exklusives Interieurkonzept des 25hours Hotels in Wien.
Aktuelles
19.12.2016

Zirkus ist das Thema, dass die Betreiber des 25hours Hotel beim Wiener Museumsquartier als Leitmotiv für das Interieur ersonnen haben. Eyecatcher und raumbildendes Gestaltungselement sind dabei ...

Werbung