Direkt zum Inhalt
Einfache und schnelle Dokumentation von Messwerten.

Mobil messen und dokumentieren

10.08.2016

Mit der neuen Measuring Master App von Bosch können Handwerker die Daten von drei verschiedenen Bluetooth-Messgeräten in einer Anwendung verarbeiten und dokumentieren.

Planern und Handwerkern steht nun mit der so genannten „Measuring Master App“ eine neue mobile Anwendung für die Bosch Laser-Entfernungsmesser GLM 50 C Professional, GLM 100 C Professional und den Thermodetektor GIS 1000 C Professional zur Verfügung. Sie vereint die früher drei verschiedenen Apps (GLM measure&document, GLM floor plan und GIS measure&document) und erweitert sie um zusätzliche Funktionen. Laut Bosch werde die Baudokumentation damit einfacher und effizienter. Die Measuring Master App ist für Mobilgeräte wie Smartphones oder Tablets optimiert.

Beim ersten Start fragt die Anwendung ab, in welchem Gewerk der Anwender tätig ist und baut anhand dieser Informationen das Menü mit allen relevanten Funktionen auf. Diese Einstellungen lassen sich bei Bedarf manuell anpassen. Ist die App gestartet, erkennt sie alle aktiven Bluetooth-Geräte im Umkreis und schlägt diese zur Verwendung vor.

Bewährte Funktionen der bisherigen drei Apps wurden zusammengeführt: Planer und Handwerker können beispielsweise fotografieren oder Bilder importieren und die aufgezeichneten Winkel, Längen- oder Temperaturmesswerte direkt den entsprechenden Stellen im Foto zuweisen ‒ ohne sie manuell übertragen zu müssen. Die Ergebnisse können auch als Liste gespeichert werden. Für Planer besonders hilfreich ist die umfangreiche Bearbeitung von Grundrissen. Diese lassen sich direkt in der App erstellen oder als Bild importieren und bearbeiten. Dabei entsprechen die Längen und Höhen der digitalen Zeichnung automatisch den gemessen Werten und werden proportional angezeigt.

Neu ist die so genannte „Quick Sketch“-Funktion, mit der Grundrisse als einfache Strichzeichnung dargestellt werden. Das erleichtert Gewerken wie Malern und Bodenlegern beispielsweise eine schnelle Materialkalkulation. Werden in der weiteren Bearbeitung mehr Details benötigt, lässt sich die Strichzeichnung in einen ausführlichen Grundriss transformieren. Gewerke, für die besonders die Wandansicht wichtig ist, beispielsweise Fenster- und Türbauer, können diese dank neuer Funktionen noch genauer zeichnen und bemaßen. Zum Beispiel lassen sich künftig auch Dachschrägen in der Wandansicht darstellen.

Alles in allem zielen die Funktionen der Measuring Master App darauf ab, den Arbeitsablauf zu optimieren, Prozesse zu vereinfachen und manuelle Übertragungsfehler auszuschließen. Planer und Handwerker sollen jederzeit den klaren und strukturierten Überblick über ihre Projekte haben und sie können die Daten via E-Mail mit Kollegen, dem Chef oder dem Bauherren austauschen.

Die Measuring Master App steht kostenlos im Apple App Store und im Google Play Store zum Download bereit. Die Anwendung ist kompatibel mit den Bluetooth-Geräten GLM 50 C Professional, GLM 100 C Professional und GIS 1000 C Professional von Bosch. Auch die bisherigen Apps GLM measure&document, GLM floor plan und GIS measure&document können weiterhin verwendet werden. [red/bosch]

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Mit der Statiksoftware führen Anwender statische Vorbemessungen durch.
Metallbau
13.08.2018

Unter dem Motto „Mehr braucht ihr nicht“ stellt der Bochumer Software-Hersteller Tenado neue Zusatzprogramme vor.

Einfache manuelle Qualitätskontrolle.
Aktuelles
07.08.2018

Auszeichnung für funktionales Design des Laserwinkelmessgerätes „KeMes“ von Keba.

SHL, Systemanbieter von robotergestützten Anlagen zum Schleifen, Polieren und Entgraten hat das Gesamtsystem konzipiert.
Oberflächentechnik
01.08.2018

Das Fraunhofer Institut für Produktionstechnik (IPT) hat in Zusammenarbeit mit vier Industrieunternehmen den Prototypen einer Roboterzelle zum automatisierten Schleifen von gegossenen ...

Die Verleihung des Technik fürs Leben-Preises erfolgte am ersten Festabend.
Heizung
13.06.2018

Mit einem rauschenden Fest und der Verleihung des Technik fürs Leben-Preises beging Bosch das 100-jährige Bestehen seiner Gesellschaft in Österreich.

Preisträger 2017: Der Technik fürs Leben Preis gilt als Karrieresprungbrett für HTL-Absolventen.
Aktuelles
07.05.2018

Die besten 52 HTL-Abschlussarbeiten Österreichs sind nun nominiert.

Werbung