Direkt zum Inhalt
v.l.n.r.: die beiden Plattformgründer Mag. Thomas Schlatte und Peter Skala

Neue namhafte Partner für die unabhängige Plattform MeineRaumluft.at

11.03.2016

Österreichs größte Plattform zum Thema Wohn- und Arbeitsgesundheit in Zusammenhang mit Raumluft und Raumklima „MeineRaumluft.at“ tritt ab jetzt mit drei weiteren, engagierten Partnern auf. Zum einen sind das Internorm und Blaha, zwei namhafte Wirtschaftsunternehmen, zum anderen die firmenunabhängige Bildungs- und Beratungsorganisation „die umweltberatung“.

Diese drei Unternehmen haben sich mit der Partnerschaft dazu entschlossen, sich noch intensiver für eine verstärkte Bewusstseinsbildung rund um das Thema gesunde Luft in Innenräumen in der breiten Öffentlichkeit aber auch in der jeweils eigenen Branche einzusetzen. Während die Auswirkungen der Außenluftqualität auf Gesundheit und Wohlbefinden unumstritten sind, wird dem Klima in Innenräumen viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Ein Missverhältnis, denn schließlich verbringen Menschen in westlichen Industriestaaten rund 90 Prozent ihres Lebens in geschlossenen Räumen. Die dort vorherrschende Innenluftqualität lässt größtenteils zu wünschen übrig: Schadstoffe, falsche Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit sowie Staub, Schimmelbefall und ein zu hoher CO2-Gehalt belasten das Raumklima und stellen ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar. Die unabhängige Plattform MeineRaumluft.at hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, Aufklärungsarbeit in diesem Bereich zu leisten. Eine Zusammenarbeit mit starken Partnern ist dafür essentiell. „Wir freuen uns sehr, dass wir Internorm und Blaha als neue Partner gewinnen konnten, denn Produkte wie Fenster und Möbel haben einen wesentlichen Einfluss auf die Luftqualität in Innenräumen. Zusätzlich rücken wir mit der Beratungskompetenz von „die umweltberatung“ die Bedeutung gesunder Raumluft noch mehr in den Fokus einer breiten Öffentlichkeit“, so Peter Skala, Mitgründer der Plattform MeineRaumluft.at.

Als die führende Fenstermarke Europas bietet Internorm anspruchsvollen Kunden richtungsweisende Lösungen für Fenster und Türen. Branchenführende Produktqualität mit hoher Dienstleistungskompetenz: Durch neue Technologien wird in Wohn- und Arbeitsräumen bedarfsgerecht, komfortabel und energieeffizient auf eine gute Raumluft geachtet. 

Blaha steht für innovatives Bürodesign aus österreichischer Produktion. Das Prinzip Nachhaltigkeit gilt auf allen Ebenen, für die Arbeitsorganisation ebenso wie für die Qualitätsansprüche und für die Umweltverträglichkeit. Gesunde Raumluft und Büroergonomie sind Grundvoraussetzung für mehr Arbeitszufriedenheit und Leistungsfähigkeit. 

"die umweltberatung" tritt für eine nachhaltige, ökologische Wirtschafts- und Gesellschaftsentwicklung ein. Mit ihren Aktivitäten unterstütz sie das persönliche Wohlbefinden und die Lebensqualität. Eine gesunde Raumluft ist ein wesentlicher Beitrag für mehr Wohn- und Arbeitsgesundheit. 
 

Werbung

Weiterführende Themen

ine Wagner-Simhandl, Leiterin des heil- und sozialpädagogischen Teams am Universitätsklinikum St. Pölten und Prof. Dr. Karl Zwiauer, Leiter der Kinder- und Jugendabteilung
Aktuelles
14.12.2018

Das Knacken der 200-Millionen-Jahresumsatz-Grenze begeht Wüth mit einer Spende an die Babyhilfe St. Pölten.

Bis 2021 investiert die voestalpine insgesamt rund eine halbe Milliarde Euro in den Technologieausbau und die digitale Transformation am Standort Kapfenberg.
Aktuelles
12.12.2018

Neue Schmiedelinien, das neue Edelstahlwerk und eine Digitalisierungsoffensive sollen die steirische Mur-Mürz-Furche zum „Digital Metal Valley“ machen.

Maria und Peter Mohr haben in den letzten Monaten ihren Betrieb schrittweise verändert und neu aufgestellt.
Themen
10.12.2018

Die Inhaber Maria und Peter Mohr wollten mehr mit ihrem Familienbetrieb erreichen und arbeiten deshalb seit einem Jahr mit dem Mentor Roland Schraut zusammen. Nicht nur wirtschaftlich hat sich für ...

Thomas Stiegler ist neues Mitglied des Porr Vorstands.
Aktuelles
10.12.2018

Die Gründe für die Entscheidung des Aufsichtsratsausschusses, lesen Sie hier. 

Freude bei der Verleihung des Staatspreises: v.l.n.r. Sektionschef DDr. Mang, Christian Kirschenhofer (Mosburger), Christian Schäfer (Laufen), Generalsekretär Dipl-Ing. Esterl.
Sanitär
10.12.2018

Für ihr neues Smart Packaging B2B erhielt die Laufen Austria AG nun den Staatspreis für Verpackung.

Werbung