Direkt zum Inhalt

Vernünftige Baustandards

09.05.2001

Das aktuelle Regierungsprogramm 2013–2018 sieht für eine Senkung der Baukosten eine Reihe von Maßnahmen vor, unter anderem die Durchforstung und Vereinheitlichung der Baustandards und Baunormen. Die für Bauschaffende zu beachtenden Regulative gehen weit über Bauordnungen und Normen hinaus, wie zahlreiche österreichische und europäische Rechtsmaterien, Förderrichtlinien, technische Richtlinien, etc. Die letzte Enquete des Verbands der gemeinnützigen Bauvereinigungen hat eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig vernünftige Baustandards für leistbares Bauen und Wohnen sind. Es gibt eine Vielzahl an Gründen für die Vielzahl und Komplexität der Vorschriften im Bauwesen, wie z. B. der Trend zu höherer Qualität, besseren Ausstattungen oder ständig wachsende Spezialisierungsgrade der einzelnen Fachbereiche. Entscheidend ist es, eine Trendumkehr in den verschiedenen Entstehungsprozessen der Baustandards zu bewirken. Bestehendes Regelwerk sollte auf Einsparungs- und Vereinfachungspotenzial durchleuchtet werden. Neue Vorschriften, Normen oder Richtlinien sollten genau hinsichtlich Notwendigkeit und Kosten hinterfragt werden, noch bevor die Arbeit daran begonnen wird. Die Bundesinnung Bau unterstützt aktiv alle Bemühungen und Initiativen in Richtung ausgewogener und überschaubarer Baustandards, die einen Beitrag zum leistbaren Bauen und Wohnen leisten.

Autor/in:
Hans-Werner Frömmel
Werbung

Weiterführende Themen

Metallbau
13.05.2014

Mangelnde Präzisierungen vonseiten der zuständigen EU-Behörden bescheren den Stahlbauern eine drohende Rechtunsicherheit bei der Anwendung der europäischen Stahlbaunorm.

Berufsvertretung
18.03.2014

Im Zuge der für alle EU-Staaten verpflichtenden Umsetzung der EU-Bauproduktenverordnung wird per 1. Juli 2014 die ÖNORM EN 1090-1 und -2 endgültig zum verbindlichen, technischen Regelwerk für alle ...

Aktuelles
06.02.2014

Mit vorgefertigten und zertifizierten Schweißanweisungen für ihre Systemeerleichtern beziehungsweise beschleunigen Schweißtechnikanbieter die Auditierungund Arbeitspraxis unter der EN 1090.

Berufsvertretung
11.12.2013

Sieben niederösterreichische Metallbauer haben die Vorbereitung und Zertifizierung zur EN 1090 gemeinsam absolviert und dabei nicht nur Erfahrung gesammelt, sondern auch Kosten gespart.

Berufsvertretung
20.11.2013

Rund 90 Personen aus 50 Mitgliedsbetrieben waren Mitte Oktober in die Orangerie des Europahauses in Wien gekommen.

Werbung