Direkt zum Inhalt

12/13: Landespflegeheim Baden

31.07.2014

Baustelle 12/13: Landespflegeheim Baden



Auf dem Gelände des Thermenklinikums Baden entsteht seit Juli 2012 ein komplett neues Landespflegeheim. Am neuen Standort soll eine moderne Pflegeinfrastruktur sowie optimale räumliche Voraussetzungen für die Bewohner und das Personal geschaffen werden.

Das neue Landespflegeheim wird am westlichen Areal des Landesklinikums errichtet und soll insgesamt über 60 Betreuungsbetten, 116 Pflegebetten, 42 Übergangspflegebetten sowie sechs Wachkomabetten verfügen. Da das alte Pflegeheim in der Wiener Straße aufgelassen wird, werden die Betten im neuen Haus übernommen. Das geplante Pflegekonzept sieht einige Neuerungen vor, so sollen beispielsweise die Wohngruppen auf Basis der differenzierten Pflege­bedürfnisse eingeteilt werden. Auch die Einheiten werden im Vergleich kleiner ausfallen, wodurch nicht nur eine individuelle Betreuung gewährleistet, sondern auch eine wohnlichere Atmosphäre geschaffen werden kann. Jeder dieser Abteilungen ist baulich auf einer Ebene untergebracht. Das Konzept der Wohngruppen wurde auch bei der Planung der verschiedenen Stationen beziehungsweise Abteilungen nicht aus den Augen gelassen: Jede der Wohngruppen verfügt über einen zentralen Wohn- und Essbereich sowie eine Terrasse. Zusätzlich sind in den Gängen der Wohngruppen verglaste Wintergärten vorzufinden, die in Verbindung mit einer natürlichen Beleuchtung und Sitzplätzen einen zusätzlichen Wohnbereich darstellen. Sämtliche Bauteilkonstruktionen sowie haustechnische Anlagen wurden entsprechend dem Norm­erlass „Energietechnische Maßnahmen für Landesprojekte“ des Amtes der NÖ Landesregierung ausgeführt, womit der erreichte Heizwärmebedarf bei 14,52 kWh/m² liegen sollte.

Der Neubau soll eine Nutzfläche von etwa 9.100 Quadratmetern aufweisen. Die Gesamtkosten für dieses Bauprojekt, das bereits im Sommer 2014 bezugsfertig sein soll, betragen rund 27,5 Millionen Euro.Auf dem Gelände des Thermenklinikums Baden entsteht seit Juli 2012 ein komplett neues Landespflegeheim. Am neuen Standort soll eine moderne Pflegeinfrastruktur sowie optimale räumliche Voraussetzungen für die Bewohner und das Personal geschaffen werden.



Bildergalerie



















© Visualisierung: Zoom visual project gmbh, Fotos: Hauzenberger

Partner

Bautafel

Landespflegeheim Baden

Bauherr
Hospes-Grundstückverwaltungs Gesellschaft m.b.H.
 A-3100 St. Pölten

GP
Moser Architekten Ziviltechniker
GmbH

Architekt
DI Franz Pfeil ZT
GmbH
A-1020 Wien

Baumeister
Alpine Bau GmbH
A-3580 Horn

 

Brandmeldeanlage
Labor Strauss Sicherungsanlagenbau Ges.m.b.H.
Wiegelestraße 36
A-1231 Wien
T +43(0)1/52114-0
office@lst.at
www.lst.at

 

Wärmedämmfassade
Praher & Mathä Malereibetriebsges.m.b.H.
Harrauer Straße 31
A-4150 Rohrbach
T +43(0)7289/20080
office@praher-mathae.at
www.praher-mathae.at

 

Sicherheitstechnik
Sicherheitstechnik Heinz Sengstschmid
Wiener Straße 14,
A-3300 Amstetten
T +43(0)7472/62641
sicherheit@sitek.at
www.sitek.at

 

Sanitärinstallationen
Integral-Montage Anlagen- und Rohrtechnik
Gesellschaft m.b.H.
Große Neugasse 8
A-1040 Wien
T +43(0)1/58868
office@integral.at
www.integral.at


Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Auf der 60 km langen Strecke verbaut die ARGE knapp 118 Kilometern Fester Fahrbahn, davon über 60 Kilometer in Tunnel, und 16 Weichen.
Aktuelles
15.01.2018

Die Rhomberg Bahntechnik hat zusammen mit Swietelsky  einen 250 Millionen schweren Auftrag der Deutschen Bahn an Land gezogen.

Moderatorin Doris Vettermann (Kronen-Zeitung) sprach mit Hans-Werner Frömmel (Bundesinnung Bau), Wilhelm Reismann (TU Wien) und Josef Muchitsch (GBH) über die Chancen und Risiken der Digitalisierung.
Aus der Branche
17.01.2018

Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter sind sich der Herausforderungen von Automatisierung und Digitalisierung bewusst und plädieren im Sinne der Beschäftigungspolitik dafür, Chancen zu nutzen und ...

Wichtige Gesetze 2018
Aushangpflichtige Gesetze
01.01.2018

Als Arbeitgeber sollten Sie unbedingt eine aktuelle Version von „ArbeitnehmerInnenschutz: Wichtigen Gesetze“ in ihrem Betrieb bereitstellen. Sparen Sie sich Stress mit der Behörde und erledigen ...

Johannes Wahlmüller (Global 2000), Josef Muchitsch (GBH), Hans-Werner Frömmel (Bundesinnung Bau) und Robert Schmid (Fachverband Steine-Keramik) appellieren an die nächste Bundesregierung, von den Bundesländern den zweckmäßigen Einsatz der Wohnbauförderung einzufordern und im Sinne des Klimaschutzes die Sanierungsrate zu erhöhen.
News
13.12.2017

Die Initiative „Umwelt und Bauen“ hat ihre Forderungen an die nächste Bundesregierung in den Bereichen Wohnungsneubau, Sanierung und Infrastruktur präsentiert. Zentrales Anliegen ist der Kampf ...

2017 brachte einen Rückgang der Unternehmensinsolvenzen und Privatkonkurse. Zuletzt sei die Zahl der Firmenpleiten 1998 so niedrig gewesen, berichtet Ricardo-José Vybiral, Geschäftsführer des KSV 1870.
News
13.12.2017

Die Bauwirtschaft führt die Branchen-Liste der meisten Unternehmensinsolvenzen an. Insgesamt war 2017 aber ein deutlicher Rückgang bei den Pleiten zu verzeichnen.

Werbung