Direkt zum Inhalt

13/13: Meiselmarkt². Wohnen direkt über dem Markt

31.07.2014

Baustelle 13/13: Meiselmarkt². Wohnen direkt über dem Markt



Den Meiselmarkt kannte man bisher eher als Einkaufsmöglichkeit und weniger als optimalen Wohnort, doch dies soll sich bald ändern. Bereits seit 2007 bestand die Überlegung, das Gelände des ehemaligen Wasserspeichers mit einem Wohngebäude zu überbauen.

Im März 2012 wurde mit dem Spatenstich des Projekts Meiselmarkt² (gesprochen: Meiselmarkt hoch zwei) dieser Plan in die Tat umgesetzt, und so errichtet die Bauvereinigung EGW Heimstätte hier auf fünf Geschoßen nun 71 Mietwohnungen über den bereits bestehenden Wohn- und Geschäftsanlagen. Entworfen wurde der Neubau, der T-förmig geplant wurde und den Eindruck erweckt, als schwebe er über dem bereits bestehenden Gebäude, vom Atelier Arch. Hayde. Durch das Konzept profiliert sich der Neubau als eigenständiges Gebäude, das ganz im Zeichen einer nachhaltigen Stadtentwicklung steht und eine Vorbildfunktion im Bezug auf einen ressourcenschonenden Umgang mit Baugrund einnimmt.

Im ersten Schritt, der drei Monate dauerte, wurden in einem Teilbereich der Markthalle Bohr- und Aushubarbeiten durchgeführt, die notwendig waren, um die Fundierung durch die Markthalle führen zu können. Hierfür mussten einige der Marktstände vorübergehend ausweichen.

Um den restlichen Marktbetrieb zu schützen, wurde eine Staub, Schall- und Brandschutzwand errichtet. Da das Ziegelwerk der historischen Säulen geschützt werden soll, wurden zuerst Hohlräume gebohrt, um in einem weiteren Schritt den Innenraum zu verstärken. Die 71 Wohnungen bestehen aus zwei bis vier Zimmern mit Größen zwischen 57 und 99 Quadratmetern, wobei die nach Süden orientierten Wohnungen vor allem mit ihrem Ausblick auf das Schloss Schönbrunn sowie die Gloriette und weiter in das Wiener Becken bestechen. Die Fertigstellung ist für den Herbst 2013 geplant.



Bildergalerie













© Visualisierung: Atelier Hayde Architekten, Fotos: EGW

Partner

Bautafel

Bauherr
Erste gemeinnützige Wohnungsgesellschaft
Heimstätte Gesellschaft m.b.H.

Planung
Atelier Arch. Hayde Ziviltechniker GmbH
A-1150 Wien

ÖBA
Prisma Projektmanagement GmbH
A-1090 Wien

Ausführende Firma
Porr Bau GmbH
A-1100 Wien

Fertigtreppen
Systembau Eder GmbH & Co KG
Bruck 39, A-4722 Peuerbach
T +43(0)7276/24 15-550
E [email protected]
I www.eder.co.at

Verkehrsplanung
Stoik & Partner ZT-GmbH
Fendigasse 8, A-1050 Wien
T + 43(0)1/5455557
E [email protected] 
I www.stoik.at

Bauphysik
K2 Bauphysik GmbH
A-1010 Wien

Statik
AXIS Ingenieurleistungen ZT GmbH
A-1040 Wien

Baustellenkoordinator
Tiess-Posch & Parnter
A-1100 Wien

Vermessung
DI Eckharter ZT GmbH
A-1010 Wien


Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Wolf Plettenbacher und ­Martin Stopfer ­wollen mithilfe künstlicher ­Intelligenz die Projektsteuerung von Bau­vorhaben erleichtern.
Aktuelles
13.10.2020

Künstliche Intelligenz (KI) spielt im Bauwesen noch eine eher ­untergeordnete­ Rolle. Wie niederschwellig und hilfreich KI aber für ­Anwender sein kann, ­wollen Wolf Plettenbacher und Martin ...

Aktuelles
16.10.2020
Flotte Sache: In nur 15 Tagen kann dank VST-Technologie ein ganzes 5.000 Quadratmeter umfassendes Stockwerk samt Decke präzis gebaut werden.
Aktuelles
13.10.2020

Die VST-Technologie ist eine Alternative zur klassischen Schalung und soll durch Individualität, Geschwindigkeit sowie Passiv­hausstandard punkten.

Anhand des Bauvorhabens ­Kindergarten Schwoich wurde in ­einer Studie der Einsatz von BIM unter die Lupe ­genommen und auf ­seine Praxistauglichkeit für KMUs hin überprüft.
Aktuelles
13.10.2020

BIM-Punktlandung: Wie BIM in der Praxis eingesetzt werden kann und welche Vorteile sich daraus ergeben, zeigt eine aktuelle Forschungsstudie am Beispiel der Kindergartenerrichtung in Schwoich.

Während des 3D-Betondruck-Vorgangs können manuelle Arbeiten durchgeführt werden.
Aktuelles
13.10.2020

Schicht für Schicht: Das zweigeschoßige Einfamilienhaus mit 80 Quadratmeter Wohnfläche pro Geschoß entsteht in Beckum.

Werbung