Direkt zum Inhalt

18/2014 Bürogebäude Püspök Group

30.09.2014

In Parndorf, Burgenland, entsteht zurzeit das neue Bürogebäude der Püspök Group. Rund 600 Quadratmeter Bürofläche werden nach der Fertigstellung des Komplexes zur Verfügung stehen. Die Position des L-förmigen Baukörpers wurde aus dem Grund gewählt, um äußere akustische Einflüsse so gering wie möglich zu halten, den meteorologischen Gegebenheiten der Region zu entsprechen und für die gesamte Nutzergruppe die geforderte Besonnung zu erreichen.  
Der Gebäudezugang ist auf der wetterberuhigten Seite angeordnet und soll schon im Eingangsniveau begrüßend wirken. Helle Wände weiten sich auf und führen in Form eines Windkanals zum Eingang hin. Als Gestaltungsmerkmal und zur Energiegewinnung wurden Photovoltaikmodule auf einer Fachwerkskonstruktion als schwebender Riegel über den Parkplätzen angeordnet. Das Entree ist kompakt gehalten, wirkt aber durch sein Luft­volumen in das Obergeschoß sehr großzügig. Die ­Offenheit soll für Übersicht im Gebäude sorgen. Die L-Form des Grundrisses ist prädestiniert zur Gliederung in leitende Tätigkeiten an einem und Technikerbereich am anderen Schenkel. Als Gelenk sind ­Empfang, Verwaltung und die halböffentlich zugänglichen Bereiche wie Besprechungsräume angeordnet. Kommunikationszonen und Verweilstellen mit Blickbeziehung zu den Grünflächen sollen die Funktionsbereiche aufwerten und eine angenehme Arbeits­atmosphäre schaffen.


Bautafel

Bauherr 
Püspök Group, PK Windpark Management GmbH 
A-7132 Frauenkirchen

Architekt/ÖBA
ad2 architekten ZT KG
A-7121 Weiden am See

Bauphysik
LA-Baumanagement
A-2404 Petronell-Carnuntum

Planung/Baukoordination (Bau KG)
tiess – posch & partner baumanagement gmbh
A-1100 Wien 

Baumeister
Baumeister Peck GmbH
A-7163 Andau

Zimmermann
Kast Holzbau GmbH
A-7122 Gols

Spengler-Dachabdichtung
Lang GmbH
A-2493 Lichtenwörth

Elektro, Installationen
Pinetz Expert
A-7100 Neusiedl am See

Stahlbau, Fassade, Photovoltaik
M+E Metallbau GmbH
A-4061 Pasching

Trockenbau
Lindner GmbH
A-2500 Baden

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Strauss: Auch Porr stellt auf Grund des Corona-Virus Baustellen ein.
Aktuelles
20.03.2020

Die Porr stellt in Absprache mit Auftraggebern den laufenden Betrieb von mehr als 1.000 Baustellen ein.

Die Strabag stellt auf Grund des Corona-Virus den geregelten Baubetrieb ein.
Aktuelles
18.03.2020

Die Strabag stellt auf Grund des Corona-Virus den geregelten Baubetrieb bis 22.3.2020 ein. Einzelne Baustellen bleiben aber offen.

39.122 Bauarbeiter bekamen dank der neuen Hitzeregelung in diesem Jahr hitzefrei.
Aktuelles
11.12.2019

Jede zweite Firma hat die neue Hitze­regelung 2019 genutzt.

Service.
19.03.2019

Ihre Fragen zum Thema BIM, beantwortet von den BIM-Baumeistern. Diesmal geht es darum, was BIM für den Ausführenden bedeuten kann.

Service-Extra
15.09.2015

Die Prüf- und Warnpflicht gemäß § 1168a ABGB ist oftmals Thema auf Baustelle. – Doch wo verläuft die Grenze, und was ist vertraglich zu leisten?

 

Werbung