Direkt zum Inhalt
Firmengründer Günter Kuhn (r.) und Kázmér Csorba, Geschäftsführer Kuhn Ungarn für den Bereich Ladetechnik, schnitten gemeinsam die Jubiläumstorte an.

25 Jahre Österreich – Ungarn

11.11.2015

Baumaschinenhändler Kuhn feierte im Oktober das 25-jährige Jubiläum seiner ersten ausländischen Niederlassung. 

Günter Kuhn begrüßte die zahlreichen Gäste.
Das 25-jährige Jubiläum der Firma Kuhn in Ungarn wurde von zahlreichen Mitarbeitern und Firmenpartnern gefeiert.

Vor 25 Jahren ergriff Günter Kuhn, Gründer von Kuhn-Baumaschinen in Eugendorf bei Salzburg, die Gelegenheit der ungarischen Grenzeröffnung und erweiterte sein Unternehmen im osteuropäischen Markt. Mit Kuhn KFT wurde im Jahr 1990 die erste Auslandsniederlassung in Budapest eröffnet. Im Oktober 2015, ein Vierteljahrhundert später, wurde das Jubiläum nun ausgiebig gefeiert.

Mittlerweile ist Kuhn in Ungarn in den Geschäftsbereichen Ladetechnik und Baumaschinen tätig und – inklusive Serviceniederlassungen – an neun Standorten vertreten. „Bei den osteuropäischen Ländern handelt es sich nach wie vor um Wachstumsmärkte. Speziell in den Jahren 2009 und 2010 kam es zwar zu ökonomischen Einbrüchen, aber wir sehen dennoch jede Menge Potenzial nach oben“, erklärte Stefan Kuhn, Geschäftsführer der Kuhn Holding GmbH.  

Firmengründer Günter Kuhn, seine Frau Irmgard Kuhn sowie deren beide Söhne Andreas Kuhn und Stefan Kuhn feierten anlässlich des 25-jährigen Jubiläums bei traumhaftem Wetter und kulinarischen Genüssen mit Kunden, Mitarbeiter und Vertriebspartner ein gebührendes Fest.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Ralf Mittermayr, Sprecher des Vorstands Saubermacher mit der wastebox-Mulde
Aktuelles
26.02.2019

Die Entsorgung von Baustoffabfällen wird nun auch in Frankreich einfacher: Der App-Entwickler wastebox.biz expandiert.

Derzeit der stärkste Radlader von Atlas Weyhausen: der AR 680
Aktuelles
25.02.2019

Atlas Weyhausen startet seine Offensive in der Radladerleistungsklasse.

Die RD3-Fernüberwachung der neuen Excellence Line erlaubt es, die Hämmer in Google Maps zu überwachen.
Aktuelles
04.01.2019

Das Jubiläum feiert Rammer, ein Teil des Sandvik Konzerns, mit der Einführung der aktualisierten Excellence Line und dem Start des Telematiksystems.

Aktuelles
18.09.2018

Ein automatisierter Fahrlader von Sandvik beweist Präszision im Glaslabyrinth. 

Stephan Bothen löst Friedrich Mozelt als Geschäftsführer bei Zeppelin Österreich ab.
Aktuelles
09.08.2018

Friedrich Mozelts Nachfolger kommt aus den eigenen Reihen des Konzerns. 

Werbung