Direkt zum Inhalt
 
Die hochkarätige Diskussionsrunde bei der Auftaktveranstaltung des Arbeitsjahres 2019 der IG Lebenszyklus Bau.

Achammmer: "Wir werden auch heilige Kühe angreifen"

11.03.2019

Vernetzung, Mobilität und Verknappung: Was das lebenszyklusorientierte Gebäude in seinem Umfeld braucht, klären Vertreter öffentlicher und privater Bauträger. 

Mit einer hochkarätig besetzten Diskussionsrunde aus Vertretern öffentlicher und privater Bauträger - darunter Thomas Madreiter, Planungsdirektor der Stadt Wien, Josef Ostermayer, Generaldirektor der Sozialbau AG und Michael Baert, Vorstand der IFA AG - leitete die IG Lebenszyklus Bau ihr Arbeitsjahr 2019 ein. Bisher auf das einzelne Gebäude fokussiert, richtet der Verein seine Aufmerksamtkeit nun verstärkt auf das Gebäudeumfeld. Die sich daraus ergebenden Themenschwerpunkte sind Mobilität, Verknappung und Vernetzung. "Derzeit wird die gebäudeübergreifende Vernetzung massiv verhindert, weil das Quartierdenken bei den verschiedenen Stakeholdern noch nicht angekommen ist. Wir werden - aus organisatorischer, kultureller und technologiescher Sicht - auch heilige Kühe angreifen", kündigt Christoph M. Achammer, ATP architekten ingenieure an, seit Anfang 2019 erneut Vorstandmitglied und Mitinitiator der aktuellen Weiterentwicklung des Vereins. 

Werbung

Weiterführende Themen

Die Jury, rund um Jury-Vorsitzenden Gerald Goger (TU Wien, l.), zeichnet zum zweiten Mal in Folge Hoch- und Infrastrukturbauten für ihre hohe Prozess-, Kultur- und Organisationsqualität aus.
Aktuelles
26.03.2018

Bauherren und Institutionen können sich noch bis 31. Mai 2018 für den Lebenszyklus-Award bewerben.

Bewerten erstmals Bauprojekte nach ihrer Organisations-, Kultur- und Prozessqualität: die Jurymitglieder des Lebenszyklus-Awards.
Aktuelles
15.03.2016

Der Lebenszyklus-Award und eine E-Learning-Plattform sollen die Baubranche für die Anliegen der Interessensgruppe sensibilisieren.

Aktuelles
03.03.2015

Kaufmännische Effizienz und ein hoher Anspruch an die Projektkultur sind der Schlüssel gegen Qualitätsmängel und wirtschaftliche Ineffizienz im Bauwesen – so das Credo der 2012 gegründeten IG ...

Werbung