Direkt zum Inhalt

Aktuelle Trends im Straßenbau

01.06.2005

Bereits zum 5. Mal findet diese Straßenbautagung statt, die sich an Planer, Ausführer und Behörden im Bereich Straßenbau richtet. Die fünfte Tagung widmet sich den aktuellen Trends im Straßenbau, Tagungsort ist die FH Kärnten, Standort Spittal (Spittl).

Die 5. Kärntner Straßenbautagung wird vom "Prüfverbund Kärnten", einer Vereinigung der Baustofflabors in Kärnten mit der Bautechnik
vom Land Kärnten, der HTLuVA Villach und dem Baulabor der FH Kärnten, veranstaltet. Die Organisation liegt in den Händen von Herrn Dr.
Erwin Baumgartner, dem Leiter des Baulabors.

Eröffnet wird die Veranstaltung am Donnerstag, 9. Juni um 13 Uhr von Dr. Irene Müller, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der FH Kärnten und DI. Dr. Erich Ribitsch, Leiter der Straßenbauabteilung der Kärntner Landesregierung.

Die Veranstaltung ist in drei Blöcke gegliedert wobei im ersten Block Experten über "Bauinstandsetzung - Diagnose und Verfahren"
referieren, die Moderation übernimmt DI Dr. Werner Pracherstorfer, Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Straße.

Im zweiten Teil wird - unter der Moderation von DI Walter Schneider, Studiengangsleiter Bauingenieurwesen und Architektur - das
Thema "aktuelle Forschung" aufgenommen. Dabei geht es um das Schwerpunkthema Lärmschutz sowie um Modellberechnungen an Betondecken.

Mit dem dritten Block geht es am Freitag, 10. Juni ab 9:00 Uhr weiter. Unter der Moderation von Dipl. (HTL) Ing. Herald Piber, Amt der Kärntner Landesregierung, Abt. 17., referieren Fachleute über aktuelle Straßen-Projekte in Kärnten. Konkret handelt es sich beispielsweise um die Projekte "Lärmschutz Trebesing", "Neubau der
Talröhre Katschbergtunnel" sowie "Einfluss der UVE auf die Planung der B100".

Den Abschluss bildet ein Vortrag von o. Univ. Prof. DI Dr. Lutz Sparowitz, TU Graz, über visionäre Lösungsansätze im Brückenbau mit
ultrahochfestem Beton.

Anmeldungen erbeten: bau@fh-kaernten.at oder Fax.:
04762/90500-1110.

Bei Fragen zur Veranstaltung steht Barbara Frewein, Tel.: 04762/90500-1102, gerne zur Verfügung.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
29.07.2020
Recht
23.07.2020

Die Bekämpfung einer Auftraggeberentscheidung ist mühsam, aber nicht unmöglich. Ein kurzer Überblick über die Rechtsschutzmöglichkeiten im Vergabeverfahren.

Recht
23.07.2020

Misslingt ein Werk infolge offenbarer Untauglichkeit oder falscher Anweisungen des Bestellers, so ist der Werkunternehmer für den ­Schaden verantwortlich, wenn er den Besteller nicht gewarnt hat. ...

Normen
23.07.2020

Die aktualisierte ÖNorm V 5750 „Ladungssicherung beim Transport – Methoden“ liegt bis Ende Juli 2020 als Entwurf zur Stellungnahme auf.

Normen
23.07.2020

Die ÖNorm B 8110-3 hilft, eine sommerliche Überwärmung in Räumen zu vermeiden.Sie wurde nun überarbeitet und erschien am 1. Juni 2020 in aktueller Fassung.

Werbung