Direkt zum Inhalt

Angenehme Raumtemperatur im Sommer

23.07.2020

Die ÖNorm B 8110-3 hilft, eine sommerliche Überwärmung in Räumen zu vermeiden.Sie wurde nun überarbeitet und erschien am 1. Juni 2020 in aktueller Fassung.

Bibliografie

ÖNorm B 8110 Teil 3: „Wärmeschutz im Hochbau – Ermittlung der operativen Temperatur im Sommerfall (Vermeidung sommerlicher Überwärmung)“
OIB-Richtlinie 6: „Energieeinsparung und Wärmeschutz“, Ausgabe 2019

Die letzten Sommer haben gezeigt, dass wir uns weiterhin auf länger anhaltende Hitze­perioden einstellen müssen. Bieten Sommernächte auf dem Land noch ausreichend Gelegenheit, in der Nacht durchzulüften und die Räume abzukühlen, ist dies in den Hitzeinseln von Städten mittlerweile oft kaum mehr möglich. Lange Zeit galt das Augenmerk dem Wärmeschutz im Winter. Aufgrund der geänderten Wetterbedingungen wird auch der Kühlung in Zukunft entsprechende Aufmerksamkeit zu widmen sein.

Bauherren und Architekten können bereits einige Jahre die mehrteilige ÖNorm B 8110 zur Unterstützung bei der Planung heranziehen. Ihr Teil 3 „Wärme­schutz im Hochbau – Ermittlung der operativen Temperatur im Sommerfall“ wurde aktuellen Erkenntnissen angepasst. Weiters wurden neue Anhänge zu Beschattungsvorrichtungen und deren Komfortfaktoren, Empfehlungen für die Steuerung und Nutzereinweisungen und Validierungsbeispiele aufgenommen.

Neue Temperaturmessung

Der sommerliche Wärmeschutz etwa von Wohn­gebäuden gilt als eingehalten, wenn eine sommerliche Überwärmung vermieden oder für die kritischste Nutzungseinheit kein außeninduzierter Kühlbedarf vorhanden ist. Dafür wurde im Komitee 175 „Wärmeschutz von Gebäuden und Bauteilen“ ein Verfahren zur Ermittlung der operativen Temperatur in Räumen erarbeitet, das in die Neuausgabe der ÖNorm einfließt.
„Diese Methode wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Sachverständigenbeirat zur OIB-Richtlinie 6 des Österreichischen Instituts für Bautechnik erarbeitet und kann zur Nachweisführung der Einhaltung der Anforderungen an die operative Temperatur im Raum herangezogen werden“, erläutert der zuständige Komitee-Manager Stefan Wagmeister.

Die neuesten Entwicklungen der ÖNormen werden in Kooperation mit Austrian Standards präsentiert.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Normen
19.02.2020

ÖNorm B 8110-2 „Wärmeschutz im Hochbau – Teil 2: Wasserdampfdiffusion, -konvektion und Konden­sationsschutz“ wurde im Jänner 2020 in aktualisierter Ausgabe publiziert.

Normen
05.02.2020

Anfang des Jahres traten die neuen Ausbildungsordnungen in Kraft. Um den Bau-Lehrlinge Zugang zu den wichtigsten Normen zu bieten, wurde die App „Standards4Pros:Bau“ entwickelt.

Normen
22.01.2020

Die bewährte Verfahrensnorm ÖNorm B 2061 liegt als neuer Entwurf zur Stellungnahme bis Ende Jänner 2020 auf.

Normen
04.12.2019

ÖNorm B 2204 „Ausführung von Bauteilen – Werkvertragsnorm“ ist erschienen. Die Initiative Dialogforum Bau trägt Früchte: Ein neuer Standard ersetzt fünf ÖNormen und erleichtert die Anwendung in ...

Normen
23.10.2019

Um eine gemeinsame Basis für Nutzer und System zum digitalen Austausch von Geo-Daten zu schaffen wird gerade an der ÖNorm A 2260 gearbeitet.

Werbung