Direkt zum Inhalt

Asfinag-Bauprogramm 2013

30.01.2013

2013 investiert die Asfinag 960 Millionen Euro in Neubau und Erweiterungen sowie in die Erhaltung bestehender Strecken, bis 2018 sind insgesamt 6,9 Milliarden für das hochrangige Netz vorgesehen.

Rund die Hälfte der Asfinag-Investitionen geht in die Verkehrssicherheit: Kontroll- und Rastplätze, modernste Straßenausrüstung, Verkehrsbeeinflussung und griffigere Beläge durch Sanierungen. Die Kosten für die S 10 Mühlviertler Schnellstraße - derzeit das größte Asfinag Bauvorhaben - konnten von 752 auf 718 Millionen revidiert werden. Weitere 2013 laufende Großprojekte stehen im Zeichen der Tunnelsicherheit: an der A 9 wird heuer die neue zweite Röhre für den Bosrucktunnel (282 Mio. Euro) fertig, der Pfändertunnel an der A 14 wird im Sommer zweiröhrig für den Verkehr freigegeben (212 Mio. Euro).

In punkto Neubau stehen heuer der Weiterbau der A 5 Nord Autobahn sowie Spatenstiche für die S 36 Murtal und die S 7 Fürstenfelder Schnellstraße am Programm. Alexander Walcher, Geschäftsführer ASFINAG Baumanagement: "Wir haben sämtliche Großprojekte nach klaren Kriterien wie Wirtschaftlichkeit, Verkehrsnachfrage oder Sicherheit gereiht. Vorrang haben Strecken,  die Menschen und Ortsdurchfahrten vom Verkehr entlasten."

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Leyrer und Graf übernimmt die Errichtung der neuen Autobahnmeisterei in Bruck an der Leitha. Das Design der Betriebsstätte stammt von Christian Andexer, dessen Pläne bei einem Architekturwettbewerb gewonnen haben.
Aktuelles
02.08.2018

In Bruck an der Leitha errichtet Leyrer und Graf im Auftrag der Asfinag eine neue Autobahnmeisterei. Sie ist das erste Projekt im Hochbau der Infrastrukturgesellschaft, bei dem BIM in der Planung ...

Großes Projekt, großes Team: Der KOOP Award in der Kategorie Infrastruktur ging an das Projektteam "Umbau Knoten Prater".
Aktuelles
20.04.2018

Zum zweiten Mal in der Geschichte des Baukongresses wurden die KOOP Awards verliehen. Auch dieses Jahr zeigen die Siegerprojekte eindrucksvoll, dass sich ein Umdenken bei der durch Konflikte ...

Für eine Wildbrücke an der Koralmbahn wurde Ende 2017 eine aufblasbare Betonkuppel realisiert.
Aktuelles
26.02.2018

Für die Umsetzung von Ideen und die Entwicklung von Prototypen braucht es Mut und Geld. Beides ist keine Selbstverständlichkeit, weiß Johann Kollegger von der TU Wien.

Klaus Schierhackl, Vorstandsdirektor der Asfinag, Infrastrukturminister Norbert Hofer und Karin Zipperer, Vorstandsdirektorin der Asfinag (v.l.) präsentierten das Investitionsprogramm für 2018.
Aktuelles
13.02.2018

Die Asfinag investiert 2018 mehr als eine Milliarde Euro in Auto- und Schnellbahnen. 

Gemeinsam mit der Asfinag investieren das Land Oberösterreich und die Stadt Linz ab 2018 eine Milliarde Euro in den Straßenbau.
Aus der Branche
11.12.2017

Insgesamt eine Milliarde Euro investiert die öffentliche Hand in den Straßenbau rund um Linz.

Werbung