Direkt zum Inhalt

Auf 2.975 Metern überragt der Liebherr-Kran ganz Deutschland: Er bildet derzeit den höchsten Punkt des Landes.

Auf höchsten Höhen

19.07.2017

Die Aufgabe: ein Baukran auf knapp 3.000 Metern Berghöhe. Liebherr hat dies im Rahmen der Bauarbeiten für die Zugspitzen-Seilbahn gelöst, die im Dezember 2017 eröffnet werden soll.

Einen bedeutenden Zwischenerfolg konnte das Seilbahn-Projekt in Oberbayern am 17. Juli verbuchen: Die weltweit höchste Stahlbaustütze für Pendelseilbahnen wurde fertig montiert. Sie ist 127 Meter hoch. Zwei Jahre davor, im Sommer 2015, hatte Liebherr die Aufgabe gelöst, zum Bau der Bergstation einen Kran auf knapp unter 3.000 Metern Höhe zu errichten.

Wenig Platz und unabsehbare Wetterbedingungen erschwerten die Aufstellung des 150 EC-B Flat-Top-Krans auf der Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg, ungemein. Die Einzelteile mussten so konstruiert werden, dass sie flugtauglich waren – um schließlich per Helikopter an den Einsatzort gebracht zu werden. Am Ende überragte der Kran mit einer Hakenhöhe von 20 Metern und einem Ausleger in der Länge von 50 Metern sogar das Gipfelkreuz. Aktuell ist das obere Ende eines Baukrans also mit 2.975 Metern die höchste Stelle Deutschlands.

Wie die Montagearbeiten vonstatten gingen, zeigt Liebherr in einem Video.

Autor/in:
Bernhard Madlener
Werbung

Weiterführende Themen

Stephan Bothen löst Friedrich Mozelt als Geschäftsführer bei Zeppelin Österreich ab.
Aktuelles
09.08.2018

Friedrich Mozelts Nachfolger kommt aus den eigenen Reihen des Konzerns. 

Mit dem neu entwickelten Kabelpflug von MPH und Schönhofer können Kabel ohne Gräben in den Boden verlegt werden.
Aktuelles
06.08.2018

Ein innovativer Kabelpflug ermöglicht die direkte Verlegung von Glasfaserkabeln ohne aufwändige Grabungsarbeiten.

Aktuelles
03.07.2018

Vom 16. bis 21.Juni demonstrierte Wacker Neuson, was im Bereich der Maschinentechnik heute schon alles möglich ist und was in Zukunft sein kann.

Im Tandemverfahren positionierten der LR 1300 und der LTM 1160-5.1 die Brückenelemente.
Aktuelles
01.06.2018

Bei einem spektakulären Brückenhub trafen im polnischen Tatragebirge zwei Liebherr-Krane aufeinander. Beim Showdown überzeugten der LR 1300 und der LTM 1160-5.1 als eingespieltes Duo. 

30 Maschinen im Gepäck hatten Liebherr und Mercedes-Benz bei der diesjährigen Roadshow.
Aktuelles
07.05.2018

Bereits zum fünften Mal tourten Liebherr und Mercedes-Benz gemeinsam durch Österreich, um die hauseigenen Maschinen dem interessierten Fachpublikum hautnah zu präsentieren.

Werbung