Direkt zum Inhalt
Advertorial

Aufbruch ins digitale Zeitalter: BAUMIT modernisiert sein Kundenbeziehungsmanagement

01.04.2019

BAUMIT zählt in zu den europäischen Marktführern bei Wärmedämmverbundsystemen und Fassadenbeschichtungen.

Seit über 20 Jahren hatte das Unternehmen das Kundenbeziehungsmanagement-System update.CRM von Aurea im Einsatz, das nun modernisiert und auf eine Web-Version umgestellt wurde. Die neue Lösung gewährt den Mitarbeitern einen schnelleren und uneingeschränkten Zugriff auf die Kundendaten – auch mobil per Tablets, die verstärkt im Service zum Einsatz kommen.

Einheitliche Übersicht
Das neue Web-CRM ermöglicht den BAUMIT-Mitarbeitern variablere und schnellere Ansichten aller Kunden- und Objektdaten. Außerdem lassen sich nun Berichte viel einfacher erstellen. Auf den iPads können die Servicemitarbeiter nun Schadensfälle rascher und effizienter aufnehmen und mit Fotos dokumentieren. Selbst die Dauer und Kosten von Kundenbesuchen können genau erfasst werden. Weiterer Vorteil des neuen Systems: Offline-Datenbestände auf PCs sind nun Geschichte, denn alle Informationen sind auf einer zentralen Datenbank online abrufbar.

Schneller und besser
Die verbesserte Systemgeschwindigkeit, hohe Datenverfügbarkeit und der fast unbegrenzte Speicherplatz zählen zu den großen Vorteilen des neuen Web-CRMs. Alle Mitarbeiter greifen auf denselben aktuellen Datenbestand zu und können effizienter arbeiten. Auch der Kundenservice hat enorm von der Umstellung profitiert. Per iPad können die Außendienstmitarbeiter z.B. wesentlich einfacher Reklamationen dokumentieren. Selbst Wartungsarbeiten wie Updates funktionieren jetzt auf Knopfdruck. Damit lassen sich Zeit und Kosten einsparen – ein weiterer Mehrwert für BAUMIT.

Hier geht es zum Download des Anwenderberichts BAUMIT

Weiterführende Themen

Obmann des Fachverbandes Steine-Keramik Robert Schmid mit Geschäftsführer Andreas Pfeiler
Branche
16.09.2020

Die Konjunkturerhebung des Fachverbands Steine+Keramik zeigt für das erste Halbjahr 2020 einen wenig überraschenden Umsatzrückgang. 

„Das schlimmste mag hinter uns liegen, aber die Erholung ist nach dem Corona-Lockdown frühzeitig zum Erliegen gekommen.
Aktuelles
09.09.2020

Die Unternehmen der WKÖ-Sparte Gewerbe und Handwerk sind von wirtschaftlicher Normalität weit entfernt. Konjunktur-Impulse könnten Umsatzverluste minimieren. 

Bauhandbuch
14.09.2020

Einmal im Jahr liefern wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der WKO umfassende Kalkulationsbeispiele für Baugewerbe und -industrie.

Aktuelles
10.09.2020
Bernhard Hirschmüller, Geschäftsführer Velux Österreich (l.), und Georg Scattolin, Leiter des internationalen Programms bei WWF Österreich, freuen sich auf die gemeinsame Umsetzung des Projekts.
Aktuelles
01.09.2020

Die VELUX Gruppe verpflichtet sich, zukünftige CO2-Emissionen zu reduzieren und zugleich den historischen Fußabdruck des Unternehmens seit seiner Gründung im Jahr 1941 zu binden - insgesamt 5,6 ...