Direkt zum Inhalt

Aus für Privilegien

08.10.2010

Die EU-Kommission will hart gegen Privilegien gegen Immobilien als Kreditbesicherung vorgehen. In rund drei Jahren sollen die bevorzugten Kapital-Unterlegungspflichten der Banken bei der Vergabe von Immokrediten fallen.

Die Vorgaben sollen endgültig 2012 auf europäischer Ebene in Kraft treten. Bau- und Wohnkredite, also sogenannte Hypothekarkredite, werden damit teurer. Davon wären alle Banken betroffen, die hypothekarisch besicherte Darlehen vergeben – allerdings für viele Kreditinstitute das Kerngeschäft.

Von den Banken kam, wie zu erwarten, gewaltiger Widerstand, sie warnen davor, die Besicherung von Krediten noch stärker zu erschweren. In Österreich dürfen – im Gegensatz zu den USA oder England – nur bis zu 60 Prozent des Schätzwertes belehnt werden.

„Das kann zu einer erheblichen Mehrbelastung für den Mittelstand führen", warnt Wolfgang Kälberer vom Verband der Pfandbriefbanken in Brüssel. Als „nicht gerechtfertigt" und „unverhältnismäßig" bewertet der Zentrale Kreditausschuss der deutschen Bankenverbände die Pläne. Bis dato gewähren Deutschland, Österreich und weitere acht EU-Staaten den Banken ein Eigenkapitalprivileg bei Immobiliendarlehen.

(Redaktion: Gisela Gary, Bauzeitung)

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Berthold Kren ist seit Juli CEO von Lafarge und war bislang bei Lafarge Holcim für den Bereich Geocycle Asien verantwortlich.
Aktuelles
28.10.2020

Lafarge-CEO Berthold Kren zieht Bilanz über seine ersten hundert Tage im Amt: Arbeiten zwischen Corona, Facharbeitermangel und der Vision, den CO2-Fußabdruck der Zementwerke auf null zu senken. ...

Arbeitsgruppen  entwickelten im Rahmen  des Kongresses der  IG Lebens­zyklus Bau ­Strategien für den  Umgang mit Green-Deal- Herausforderungen.
Aktuelles
27.10.2020

Welche Rolle spielt die Bau- und Immobilienwirtschaft im Green Deal? Und könnte sie sogar davon profitieren? Die IG Lebenszyklus Bau suchte Antworten.

Modulbau: Die ­Baustelleninfrastruktur am Abschnitt H51 Pfons–Brenner des ­Bauvorhabens Brenner-Basis­tunnel spielt alle Stücke.
Aktuelles
27.10.2020

Modulbauspezialist Recon installierte die Baustellen­-Infrastruktur am Abschnitt H51 Pfons–Brenner.

Recht
21.10.2020

Eine aktuelle Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) bestätigt den Weg des österreichischen Gesetzgebers.

Recht
21.10.2020

Gemäß § 1336 Abs 3 S 1 ABGB kann zusätzlich zu einer Vertragsstrafe ein die Vertragsstrafe übersteigender Schaden geltend gemacht werden. Dabei handelt es sich jedoch um dispositives Recht.

Werbung