Direkt zum Inhalt

Ausbau und Erhaltung

12.03.2014

880 Millionen Euro will die Asfinag 2014 in das Straßennetz Österreichs investieren.

Ambitionierte Ziele verfolgt das neue Investitionsprogramm der Asfinag für das aktuelle Jahr. Insgesamt sollen 880 Millionen Euro in den Neubau und die Erweiterung von Straßen (420 Millionen Euro) sowie in die Erhaltung bestehender Strecken (460 Millionen Euro) fließen. „Wir wollen unseren Kunden ein verkehrssicher ausgebautes und gut serviciertes Autobahnnetz zu Verfügung stellen“, sagt Asfinag-Vorstand Alois Schedl. Die Finanzierung der Projekte erfolgt über die eigenen Einnahmen, wobei eine Milliarde Euro aus der Lkw-Maut, 440 Millionen aus dem Verkauf von Vignetten und 150 Millionen Euro über klassische Mautsysteme eingenommen wurden. Die größten Projekte dabei sind der Bosrucktunnel, der Geinalmtunnel und die Tunnelkette Klaus. Geht es um Neubauprojekte und Netzerweiterungen, stechen die A5 Nordautobahn und die A10 Mühlviertler Schnellstraße mit einem gemeinsamen Investitionsvolumen von rund einer Milliarde Euro hervor. Im Bereich der Sanierung im bestehenden Netz stellen vier Projekte auf der A23, der Wiener Südosttangente, die größte Herausforderung und den größten finanziellen Aufwand dar.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Normen
28.08.2019

Die Neuauflage des Europäischen Standards EN 17187 „Erhaltung des kulturellen Erbes – ­Charakterisierung von in kulturellem Erbe verwendeten Mörteln“ liegt zur Stellungnahme auf.

v.l. Karl Wurm und Alfred Graf bereitet die Sicherstellung von leistbaren Wohnraum sorgen.
Aktuelles
11.04.2019

Die Hochkonjunktur in der Bauwirtschaft führte im vergangenen Jahr zu einem leichten Rückgang der Fertigstellungen gemeinnütziger Wohnungen.

Josef Fiala ist der Nachfolger des im Jänner zurückgetretenen Klaus Schierhackl.
Aktuelles
05.04.2019

Wer Nachfolger des im Jänner zurückgetretenen Klaus Schierhackl ist, lesen Sie hier.

Die geplanten Streckenneubauten der Asfinag sollen für Verkehrsentlastung sorgen.
Aktuelles
12.03.2019

Das Infrastruktur-Investitionsprogramm 2019 der Asfinag soll für mehr Verkehrssicherheit, mehr Kapazitäten und Verkehrsentlastung sorgen.

Die Strabag-Arbeitsgemeinschaft beginnt Brückenertüchtigung auf der BAB9 bei Allersberg.
Aktuelles
12.03.2019

Eine Arbeitsgemeinschaft rund um die Strabag nimmt sich Bayerns Brücken vor.

Werbung