Direkt zum Inhalt

Außergewöhnliches Kunstprojekt geehrt

27.11.2013

Für die Errichtung und Gestaltung des Dorfplatzes in Wopfing erhielt Baumit Wopfinger den Anerkennungspreis "Maecenas Niederösterreich". Der Preis wird jedes Jahr für außergewöhnliche Kunstprojekte an niederösterreichische Unternehmen vergeben.

"Damit haben wir nicht gerechnet", freut sich Georg Bursik, Geschäftsführer von Baumit Wopfinger, anlässlich der feierlichen Überreichung des 13. Maecenas Niederösterreich. Zu seinem 70. Geburtstag schenkte Baumit-Gründer Friedrich Schmid der Gemeinde Wopfing einen neu gestalteten Dorfplatz. Für dieses Kunstprojekt erhielt das Unternehmen jetzt den "Maecenas Anerkennungspreis" in der Kategorie Großunternehmen.

 

"In Wopfing gab es bisher kein wirkliches Ortszentrum. Ein Platz, wo sich Menschen treffen können, hat einfach gefehlt", so Schmid. Daher initiierte der Unternehmer einen Architektenwettbewerb, um Wopfing einen Dorfplatz zu bauen. Herzstück des 400 Quadratmeter großen Platzes ist ein 6,5 Tonnen schwerer Kalksteinblock aus dem Wopfinger Steinbruch in Dürnbach. Er wurde durchbohrt, teilweise geschliffen und poliert und so zum zwei Meter hohen Quellstein umfunktioniert. Sämtliche Materialien des Dorfplatzes, wie der Beton für die Sitzbereiche und die Mauern sowie die Pflastersteine, wurden aus Produkten hergestellt, deren Rohmaterial aus dem Steinbruch stammt und die im Wopfinger Werk oder in unmittelbarer Nähe produziert wurden.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Highlight der neuen Website: Der ColorDesigner für Fassaden, mit dem digital die persönliche Lieblingsfarbe oder auch neue Farbkreationen auf Baumit Musterhäusern getestet werden können.
Aktuelles
07.02.2019

Die Baustoffmarke Baumit ist seit Jahresbeginn mit einer neuen Website online. Neben der optischen und inhaltlichen Neuausrichtung stand die verbesserte User-Experience an erster Stelle.

Aktuelles
23.01.2019

Die österreichische Bauzeitung war für Sie auf der Bau 2019 in München unterwegs und sammelte Eindrücke. 

Mittels 36 m2  großer, interaktiver LED-Wand erfahren die Besucher am ­Baumit-Stand alles über Produkt- neuheiten, Verarbeitungs­videos und Co.
Bau München
10.01.2019

Der neue Baumit-Messestand wird für Besucher zu einem interaktiven Erlebnis.

Langzeitmessungen im Viva Forschungspark.
Baustoffe
14.08.2018

Langzeitmessungen im Viva Forschungspark von Baumit belegen, dass gedämmte Häuser auch bei über 30 Grad Celsius Außentemperatur im Inneren kühler sind.

Robert Schmid, Geschäftsführer der Baumit Beteiligungen GmbH, freut sich über den Expansionsschritt in Deutschland.
Aktuelles
19.06.2018

Nach Frankreich betrifft der nächste Schritt des Baustoffunternehmens den großen Nachbarn.

Werbung