Direkt zum Inhalt
Glückliche Gewinner: Vertriebs-Direktor Peter Kamps (ganz links) und Geschäftsführer Werner Hansmann (zweiter von rechts) von Rigips mit Bundes-Bauministerin Barbara Hendricks und Vertretern des Baka.

Auszeichnung für Produktinnovation

31.01.2017

Saint-Gobain-Tochter erhält Baka-Preis für die Wohnbauplatte „Rigips Habito“

Der deutsche Bundesverband Altbauerneuerung e. V. (Baka) prämiert im Zweijahrestakt zukunftsweisende Produktideen und Systemlösungen, die dem „Bauen im Bestand“ neues Potenzial eröffnen. Unter den diesjährigen Empfängern der Auszeichnung befanden sich auch Werner Hansmann, Geschäftsführer der Saint-Gobain Rigips GmbH, und Peter Kamps, Direktor Vertrieb und Marketing bei Rigips. Ihre Produktinnovation: die neue, massive Wohnbauplatte „Rigips Habito“.

Sie übertreffe vergleichbare Wohnbauplatten insbesondere „beim Schallschutz und der Robustheit“, versprach Hansmann allen Produktinteressierten bei der Preisverleihung im Rahmen der Bau 2017 in München. Gleichzeitig sei die Habito-Platte „einfach und wirtschaftlich zu erstellen beziehungsweise zu versetzen, wie herkömmliche Trockenbauwände“. Für Rigips Habito ist dies nicht die erste Auszeichung: Im November 2016 gab es einen „Architect’s Darling“-Jury-Award, ebenfalls in der Kategorie Innovation.

Belastung ohne Dübel

Auf der Münchner Bau-Messe wurde von 16.-21. Jänner 2017 mit „Rigips Habito imprägniert“ auch schon eine Ergänzung des Systems vorgestellt. Diese Platte ist speziell für Feuchträume entwickelt worden und taugt für robuste Wandkonstruktionen z.B. in Badezimmern. An beiden Habito-Versionen sind schwere Lasten auch ohne Dübel oder Hilfskonstruktionen, nur mit handelsüblichen Schrauben, sicher zu befestigen. Bei einer zweilagigen Beplankung, wie sie der Hersteller empfiehlt, könnten so bis zu 60 Kilogramm an einer Schraube befestigt werden.

Autor/in:
Bernhard Madlener
Werbung

Weiterführende Themen

Die Referenten der von den beiden Unternehmen Knauf und Knauf Insulation organisierten Wohnbauveranstaltung in Innsbruck (v.l): Knauf Insulation GF Udo Klamminger, Architekt Dietmar Eberle, Tiroler Landesrat Johannes Tratter, KMH GF Otto Ordelt, Hendrik Reichelt von Kaufmann Bausysteme und Vorstand der Innsbrucker Stadtplanung Wolfgang Andexlinger
Aktuelles
11.11.2019

Nachverdichtung, modulares Bauen und moderne Raumplanung standen im Fokus beim diesjährigen Wohnbau-Event von Knauf und Knauf Insulation.

Das neue Führungsteam der i+R Wohnbau: Prokurist Tobias Forer-Pernthaler, die Geschäftsführer Reinold Meusburger und Karlheinz Bayer sowie die Prokuristen Andreas Deuring und Andreas Nussbaumer.
Aktuelles
13.08.2019

Die i+R Gruppe bestellt die neuen Führungsteams für ihr Tochterunternehmen i+R Wohnbau.

„Rosa und Heinrich" bieten Platz für insgesamt 42 freifinanzierte Eigentumswohnungen.
Aktuelles
13.08.2019

Nach rund 14 Monaten Bauzeit wurde die Wohnhausanlage „Rosa und Heinrich" in Graz Geidorf fertiggestellt. Insgesamt realisiert die ARE rund 1.300 Wohnungen in Graz.

Der Entwurf der WGG-Novelle befindet sich derzeit in Begutachtung und soll noch vor dem Sommer beschlossen werden.
Aktuelles
24.04.2019

Die Bundesregierung macht mit der schon länger diskutierten Gesetzesnovelle im sozialen Wohnbau ernst. Der Entwurf ging nun in Begutachtung.

Bei Neuwidmungen an einer gewissen Größe müssen in Wien künftig zwei Drittel der Fläche für den geförderten Wohnbau reserviert werden.
Aktuelles
26.03.2019

Bei Neuwidmungen in Wien müssen künftig zwei Drittel der Wohnnutzfläche geförderte Objekte sein.

Werbung