Direkt zum Inhalt

Auszeichnung für Xella Baustoffe

19.03.2008

Dass Porenbetonsteine ein leistungsfähiger Wandbaustoff sind, ist schon lange bekannt. Jetzt wurde auch ihre umweltfreundliche Herstellung und ihre Schadstofffreiheit von unabhängiger Stelle bestätigt.

Mit dem natureplus-Qualitätszeichen tragen die YTONG Porenbetonsteine P2/0,40 und P4/0,60 das Gütesiegel mit den europaweit strengsten Richtwerten für Schadstoffe und sehr hohen Anforderungen an eine umweltfreundliche und energiesparende Produktion. Getestet wurden die Steine durch das renommierte Österreichische Institut für Baubiologie und -ökologie in Wien (IBO). Die Experten des Instituts führten auch eine Betriebsbegehung durch und prüften die Gebrauchstauglichkeit der von der Xella Porenbeton Österreich GmbH in Loosdorf bei Melk hergestellten Steine. Die Auszeichnung der YTONG-Porenbetonsteine mit dem natureplus-Qualitätszeichen als besonders ökologischer und energieeffizienter Baustoff ist verbunden mit höchstmöglicher Wohnbauförderung und ausgezeichneten Werten für YTONG im OI3-Index.

Überreicht wurde die Zertifikatsurkunde durch IBO-Geschäftsführer DI Dr. Bernhard Lipp: "Sowohl das Produkt wie auch das von uns geprüfte Werk in Loosdorf weisen ausgezeichnete ökologische Kennwerte auf", sagte Lipp auf der Messe "Bauen und Energie" in Wien.

Der Geschäftsführer von Xella Porenbeton Österreich, Ing. Claus Steiner, sieht durch die Auszeichnung die Ausrichtung von Xella in Sachen Umwelt bestätigt: "Die Energieknappheit führt zur Renaissance von YTONG als Wandbaustoff. Seine hervorragenden Eigenschaften prädestinieren ihn für ökologisches und energieeffizientes Bauen. Das haben wir nun mit dem natureplus-Qualitätszeichen schwarz auf weiß."

(Quelle:Xella Baustoffe Alpe-Adria GmbH )

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

News
08.03.2011

Gesundheit und Sicherheit ist seit Jahren ein wichtiges Thema bei der Mitarbeiterfortbildung des österreichischen Baustoff-Marktführers Quester. Jetzt hat sich auch der Mutterkonzern CRH dieses ...

Werbung