Direkt zum Inhalt

Auszeichnungen für hochwertiges Bauen

26.02.2014

Im Rahmen des bauZ! Kongress zeichneten ÖGNB, klima:aktiv und EU Green Building wurden Auftraggeber, Bauherren bzw. Planer von ausgezeichneten Projekten aufs Podest geladen.

Gerhard Schuster, Vorstandsvorsitzender der Wien 3420 Aspern Development AG ist sichtlich zufrieden, schließlich sind zehn der 23 für besonders nachhaltige und hochwertiges Bauen prämierten Projekten entstehen in der Seestadt. „Nachhaltiges Bauen bedeutet ein Generationen-übergreifendes Bewusstsein im Umgang mit Ressourcen. Deshalb haben wir für Hochbauprojekte in Aspern einen umfassenden Prozess der Qualitätssicherung etabliert, der diese Ziele unterstützt.“

Gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (ÖGNB) wurde der TQB Monitor entwickelt, ein Bewertungstool für Bauprojekte zur Begleitung und Sicherstellung nachhaltiger Gebäudeplanung und –errichtung. Die Wohnbauprojekte aus dem Bauträgerwettbewerb und dem Baugruppen-Verfahren in der Seestadt hatten die Vorgabe, mindestens 750 TQB-Punkte nachzuweisen. Diese ambitionierte Vorgabe wurde von den Beteiligten auf unterschiedlichste Art und Weise erreicht. „Besonders hervorzuheben ist auch die Baugruppe Jaspern, die für Ihr Gebäude 956 Punkte erreicht hat,“ so Schuster.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Im 14. Bezirk entstehen mit dem BUWOG-Projekt „Kennedy Garden“, aufgeteilt auf mehrere Bauteile, rund 500 neue Wohneinheiten.
Aktuelles
28.01.2020

Die Buwog präsentiert ihre Wiener-Elf für das laufende Jahr.

Die erfolgreichen Teilnehmer der diesjährigen Jugendmeisterschaften Bau 2019 in Wien.
Aktuelles
17.06.2019

Theorie und Praxis – die besten Bau-Lehrlinge der Bundesländer stellen bei den alljährlichen Jugendmeisterschaften Bau ihr Können unter Beweis - kürzlich erst in Wien, Niederösterreich und der ...

Ein Blick auf die Baustelle: Die Holzstützen sowie die Decken und Wände des HoHo bestehen aus Fichtenholz.
Aktuelles
25.02.2019

Das Holzhochhaus in der Seestadt ist bereit für die ersten "Bewohner". 

Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig und Grünen-Planungssprecher und Bauordnungs-Chefverhandler Christoph Chorherr bei der Präsentation der Bauordnungsnovelle im April.
Aktuelles
29.06.2018

Der Wiener Landtag beschließt den Vorzug eines Teils der Bauordnung und erschwert den Abriss alter Bausubstanz bereits ab Juli. Das sagt die Bau- und Immobilienwirtschaft dazu.

Rot-grün bekennt sich in Wien zum „umfassenden Schutz des historischen Stadtzentrums" – im Bild die Michaelergruft.
News
09.05.2017

Infolge der politischen Debatte um das umstrittene Bauprojekt am Heumarkt brachten SPÖ und Grüne eine Resolution in den Wiener Gemeinderat ein.

Werbung