Direkt zum Inhalt

Bau der Fachhochschule St. Pölten schreitet zügig voran

07.03.2007

Unter dem Motto "Die Fachhochschule wird immer sichtbarer" lud das Neubau-Konsortium kürzlich den Förderverein der Fachhochschule zum Lokalaugenschein auf die Baustelle in der Matthias Corvinus Straße 15 in St. Pölten. Dabei wurde festgestellt, dass die Arbeiten im Plan liegen und die offizielle Übergabe am 28. Juni dieses Jahres stattfinden soll.

Die Studenten und Mitarbeiter erwartet ab Herbst auf 14.300 Quadratmetern Nutzfläche modernste Infrastruktur: fünf Hörsäle mit bis zu 215 Sitzplätzen, Seminarräume, Multimedialabors, Computerräume sowie eine moderne Bibliothek, die 20.000 Bände fassen wird. Der Festsaal wird mehr als 400 Sitzplätze und modernstes technisches Equipment bieten; eine Mensa mit Aussicht auf den Dom von St. Pölten sowie zahlreiche Aufenthaltsmöglichkeiten sollen den Studierenden als Kommunikations- und Regenerationsorte dienen. Die Gesamtkosten für die Errichtung und den Betrieb über 25 Jahre betragen rund 40 Millionen Euro. Niederösterreich arbeitet seit den neunziger Jahren konsequent am Aufbau eines herausragenden Wissenschaftsstandortes. Seit 1994 wurden rund 138 Millionen Euro in den Bereich der tertiären Bildung investiert, bis 2026 sollen in Summe 685 Millionen Euro in den Wissensstandort Niederösterreich fließen. Bis zum Jahr 2009/2010 wird es in Niederösterreich voraussichtlich rund 6.000 Fachhochschul-StudentInnen geben. Jährlich investiert das Land bis zu 3,1 Millionen Euro in diesen Bereich, bis 2009/2010 werden die Ausgaben hier auf bis zu 4,1 Millionen Euro pro Jahr anwachsen.

Quelle: APA

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Recht
04.08.2020

Wann ist ein Kostenvoranschlag verbindlich, und welche Auswirkungen hat dies auf den Anspruch auf Mehrkosten? Ein Überblick.

Normen
04.08.2020

Die ÖNorm EN 13670 „Ausführung von Tragwerken aus Beton“ bleibt weiterhin aktuell und wird durch die Nationalen Festlegungen in der ÖNorm B 4704 ergänzt.

VÖB-Präsident Franz Josef Eder ist mit der aktuellen Entwicklung zufrieden, kritisiert aber, dass im aktuellen Plan der Bundesregierung kein Förderungen massiver Bauweisen vorsieht.
Aktuelles
04.08.2020

Die aktuell stabile Auftragslage lassen die Beton- und Fertigteilbranche positiv in die Zukunft blicken. Gleichzeitig fordert man eine gerechte Streuung der Fördermaßnahmen.

Aktuelles
27.07.2020

Die Zugriffszahlen der E-Baulehre in Wien haben sich von rund 1.100 Zertifizierungen im März auf rund 8.400 Zertifizierungen bis Anfang Juli knapp versiebenfacht. 

"Wir sind besonders stolz, dass wir trotz aller Corona-Widrigkeiten die Kapazitätserweiterung in Serbien plangemäß fertigstellen konnten", sagt Austrotherm-Geschäftsführer Klaus Haberfellner.
Aktuelles
23.07.2020

Austrotherm nahm dieser Tage in der südserbischen Großstadt Nis eine neue XPS-Produktionslinie in Betrieb.

Werbung