Direkt zum Inhalt

Baugewerbe vergibt Fairness-Preise

21.01.2011

Vorbildlicher Einsatz gegen Schwarzarbeit, für energieeffizientes Bauen
und seniorengerechtes Wohnen gesucht.

Mit dem „Coronati 2011“ vergibt das Baugewerbe heuer zum dritten Mal einen Preis für besondere Verdienste um den fairen Wettbewerb und das energieeffiziente Bauen, sowie erstmals für das seniorengerechte Wohnen. Die Bundesinnung Bau würdigt mit dieser Initiative im Rahmen ihres Projektes BAUfair! Persönlichkeiten und Einrichtungen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, die sich durch den vorbildlichen Einsatz für korrekte Marktbedingungen, umweltfreundliche Bauweisen und altengerechte Wohnformen auszeichnen.

„Kreative und innovative Ideen und Leistungen auf diesen Gebieten sind dem Baugewerbe ein zentrales Anliegen und verdienen eine entsprechende Würdigung und öffentliche Aufmerksamkeit!“, begründet der Bundesinnungsmeister des Baugewerbes, Ing. Hans-Werner Frömmel, die Initiative der heimischen

Baumeister.

Vergeben werden in jeder Kategorie ein Hauptpreis, die Coronati-Trophäe, und je ein Anerkennungspreis. Benannt wurde der Fairnesspreis nach den „quatuor coronati“, den vier Gekrönten, die heute als Schutzpatrone der Bauhütten gelten. Die vier römischen Bauleute starben unter Kaiser Diokletian den Märtyrertod und werden für ihre Standhaftigkeit und Aufrichtigkeit verehrt.

Über die Landesinnungen Bau besteht bis 8. April 2011 die Möglichkeit, je Kategorie einen Kandidaten für ihr Bundesland zu nominieren. Die Preisträger werden von einer Jury aus Politikern, Interessensvertretern, Journalisten und Baufachleuten ermittelt. Das Projekt steht unter dem Ehrenschutz von Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner.

Die feierliche Verleihung der Coronati-Preise 2011 findet am 19. Mai in Pörtschach am Wörthersee statt.

 

Nähere Informationen:
Projektmanagement BAUfair c/o Esprit PR

T: (+43 1) 876 48 47
E: baufair@esprit-pr.at
I: www.baufair.at

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Walter Ruck (3.v.l.), Präsident der WKW, Innungsmeister Rainer Pawlick (2.v.r.), Alexander Safferthal (1.v.r.), Vizepräsident der WKW, und Bundesinnungsmeister Hans-Werner Frömmel mit dem letztjährigem Gewinner-Team.
Aktuelles
10.01.2019

Die Landesinnung Bau Wien vergibt zum 34. Mal den Wiener Stadterneuerungspreis.

V.l. Viktoria Mild, Eva Spörk und Lukas Gasser sind die Sieger der diesjährigen Concrete Student Trophy.
Aktuelles
27.11.2018

Bei der 13. Concrete Student Trophy sollten die Studierenden ihre Ideen zu einer fiktiven, urbanen Markthalle einbringen. 

Der erste FIABCI Prix d’Excellence Austria zeichnet herausragend innovative, wirtschaftlich und gesellschaftlich nachhaltige Immobilienprojekte aus.
Aktuelles
17.09.2018

Die Finalisten des ersten österreichischen Immobilienoskars stehen fest. 

v.l. Hannes Gschentner(NHT), Günter Lang (Passivhaus Austria), Laszlo Lepp (PHI), Energielandesrat Josef Geisler und Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi verdeutlichten einen Monat vor der Kletter-Weltmeisterschaft im Innsbrucker Kletterzentrum, wie der Bausektor seinen Energieverbrauch drastisch senken kann.
Aktuelles
14.08.2018

Die IIG Immobiliengesellschaft der Stadt Innsbruck und die „Neue Heimat Tirol“ zeigen mit der Passivhaus Austria vor, wie der Energieverbrauch im Gebäudesektor großflächig minimiert werden kann. ...

Die Preisträger des CCC-Awards 2018 (v. l.): Leonidas Schafferer (Bau.Raum), Renate Schraml (Elisabeth von Thüringen GmbH), Ulla Unzeitig (Open House Wien) und Klaus Reisinger (Engie Gebäudetechnik).
Aktuelles
05.06.2018

Zum ersten Mal wurde der CCC-Award für Kooperation und Kommunikation vergeben.

Werbung