Direkt zum Inhalt

Baukosten im August: Zwei Prozent höher als 2010

16.09.2011

Die Kosten am Bau haben im August im Jahresabstand wieder zugelegt. Der Wohnhaus- und Siedlungsbau hat sich im Vergleich zum August 2010 um 2,3 Prozent verteuert. Beim Strassenbau beträgt das Plus sogar 5,6 Prozent.

Die Baukosten für den Wohnhaus- und Siedlungsbau haben sich im August gegenüber dem Vergleichsmonat im Vorjahr um 2,3 Prozent verteuert.

Am stärksten legten die Kosten im Straßenbau mit einem Plus von 5,6 Prozent zu, wie aus den aktuellen Berechnungen der Statistik Austria hervorgeht. Überdurchschnittlich erhöhten sich auch die Brückenbaukosten, die im Berichtszeitraum um 3,7 Prozent zunahmen.

Der Anstieg der Baukosten im Hochbau sei in erster Linie auf die starken Teuerungen von bituminösen Dichtungsbahnen, Kupferrohr und Treibstoffen zurückzuführen, so die Statistik Austria. Im Tiefbau wirkten sich vor allem die hohen Preise für Bitumen und Treibstoffe aus. (apa, pm)

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

News
18.02.2011

Inhaltliche Überarbeitung und neue Basis bei Baukostenindizes der Statistik Austria und Baukostenveränderungen für Hoch- und Sonderbau des BMWFJ

News
18.04.2007

Eine Fülle von Initiativen, Programmen aber auch EU-weite Forderungen – Haus der Zukunft, Passivhausverband, Kioto-Ziele, Klimaprotokolle u. ä. – lassen einfach nicht locker: In Passivhausweise ...

Werbung