Direkt zum Inhalt

Baukybernetik-Forum 2013

13.03.2013

Am 4. und 5. April findet in der BauAkademie Kärnten in Klagenfurt das Baukybernetikforum 2013 statt. Im Rahmen der Veranstaltung werden u.a. Modelle vorgestellt, die am Bau zur Steigerung von Effektivität und Effizienz angewandt werden können.

Die heutigen Herausforderungen am Bau sind von einer schnell wachsenden Komplizierung geprägt. Immer mehr vertragliche, innerbetriebliche und abwicklungstechnische Regelungen zwingen zu einem konsequenteren Handeln und zu detaillierten Dokumentationen.

Gleichzeitig werden immer mehr Fachleute beansprucht, um das Bauziel zu erreichen. EDV-Administrator/Innen, der Claim Manager/Innen, Sicherheitsmanager/Innen, Umweltmanager/Innen: Alles Berufe, die es vor wenigen Jahren noch nicht gegeben hat.

Aber auch im technischen Bereich bedingen wachsende Anforderungen an wirtschaftliche und Technische Optimierungen eine stark zunehmende Spezialisierung.

Insgesamt führen diese Tendenzen dazu, dass die Problemsituationen am Bau infolge der Anzahl und Vernetzung der Variablen immer komplexer werden. Als Ausweg wird oft versucht, Zahlen, Daten und Fakten zu sammeln und durch regelnde Eingriffe in das System Verbesserungen zu erreichen. Die Ergebnisse stellen sich meist jedoch nicht im gewünschten Ausmaß ein. In der Regel verstärken sich sogar die Probleme. Dazu kommt, dass die Störung nicht die Ausnahme sondern die Regel ist. Das Europäische Forum für Baukybernetik hat sich zum Ziel gesetzt, das Systemdenken zu fördern und Lösungen für die heutigen Probleme in Bauprojekten und am Bau zu finden.

 

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung
Werbung