Direkt zum Inhalt

Baumit Wopfinger: Voller Erfolg für Rückenfit-Aktion

27.01.2012

Genau vor einem Jahr startete Baumit Wopfinger als erster Großbetrieb Niederösterreichs ein umfassendes Rücken-Gesundheitsvorsorgeprogramm für die gesamte Belegschaft. Die Jahresbilanz ist mehr als positiv: 114 Mitarbeiter haben am dreimonatigen Programm teilgenommen, mehr als die Hälfte geht seither regelmäßig in die fortführenden Trainingsstunden.

Wopfing, 27. Jänner 2012 - "Wir freuen uns sehr, dass unser Rücken-Gesundheitsvorsorgeprogramm so gut angenommen worden ist", sagt Manfred Tisch, Geschäftsführer von Baumit Wopfinger, "mehr als jeder Vierte unserer 410 Mitarbeiter hat teilgenommen." Im Beisein von Gesundheitsminister Alois Stöger startete die Wopfinger Baustoffindustrie im Jänner als erster Großbetrieb in Niederösterreich ein umfassendes Rücken-Gesundheitsvorsorgeprogramm, an dem alle Mitarbeiter kostenlos teilnehmen konnten.

Das Programm wurde von der ASKÖ entwickelt und von Sportwissenschaftlern und geschulten Trainern durchgeführt. Dabei wurde bei einer sportwissenschaftlichen Einstiegsuntersuchung der Fitnesszustand jedes einzelnen Mitarbeiters eruiert und danach über drei Monate ein intensives Trainingsprogramm in Gruppen angeboten. Abschluss des Rückenprogramms war ein sportwissenschaftlicher Re-Check zur Feststellung des Trainingserfolgs. "Ganz besonders toll finden wir es, dass seither über 50 Mitarbeiter wöchentlich in die fortführenden Trainingskurse kommen", erzählt Betriebsrat Manfred Mikusch, "Daran sieht man, dass der Erfolg der Aktion weit über die Monate hinausgeht."

Wopfing setzt auf betriebliche Gesundheitsvorsorge
Das Thema Gesundheitsvorsorge wird bei der Wopfinger Baustoffindustrie bereits seit Jahren großgeschrieben. Tradition hat mittlerweile schon der Monat des Apfels, der heuer bereits zum siebten Mal stattfand, und in dem alle Mitarbeiter ein Monat lang am Arbeitsplatz gratis Äpfel bekommen. 2011 stand außerdem die Sicherheit am Arbeitsplatz im Mittelpunkt. Bei dieser Aktion wurde das Sicherheitsbewusstsein am eigenen Arbeitsplatz gefördert und so die ohnehin schon geringe Anzahl an Arbeitsunfällen noch weiter gesenkt. Weitere Aktionen, wie Hör- und Sehtest oder Impfaktionen, finden ebenfalls jedes Jahr statt

Fit für 2012
Auch für 2012 haben die Wopfinger puncto Gesundheitsvorsorge wieder viel vor. Manfred Mikusch: "Da das Rückenfit-Programm so ein großer Erfolg war, starten wir heuer eine zweite Runde. Unser Ziel dabei: wieder über 100 teilnehmende Mitarbeiter." Darüberhinaus wird es einen Schwerpunkt zum Thema "Richtig heben und tragen" geben. "Unser Gesundheitsvorsorgeprogramm zeigt immer stärker Wirkung", freut sich Geschäftsführer Manfred Tisch, "Das Thema "Gesundheit" nimmt mittlerweile bei unseren Mitarbeitern einen viel höheren Stellenwert ein, als noch vor ein paar Jahren - und jede Aktion verstärkt diesen gemeinsamen Erfolg."

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Bau München
13.02.2019

Die Österreichische Bauzeitung hat auf der Bau in München bei Branchengrößen nachgefragt, was Sie sich vom Jahr 2019 erwarten.

Ein Highlight der neuen Website: Der ColorDesigner für Fassaden, mit dem digital die persönliche Lieblingsfarbe oder auch neue Farbkreationen auf Baumit Musterhäusern getestet werden können.
Aktuelles
07.02.2019

Die Baustoffmarke Baumit ist seit Jahresbeginn mit einer neuen Website online. Neben der optischen und inhaltlichen Neuausrichtung stand die verbesserte User-Experience an erster Stelle.

Aktuelles
23.01.2019

Die österreichische Bauzeitung war für Sie auf der Bau 2019 in München unterwegs und sammelte Eindrücke. 

Mittels 36 m2  großer, interaktiver LED-Wand erfahren die Besucher am ­Baumit-Stand alles über Produkt- neuheiten, Verarbeitungs­videos und Co.
Bau München
10.01.2019

Der neue Baumit-Messestand wird für Besucher zu einem interaktiven Erlebnis.

Langzeitmessungen im Viva Forschungspark.
Baustoffe
14.08.2018

Langzeitmessungen im Viva Forschungspark von Baumit belegen, dass gedämmte Häuser auch bei über 30 Grad Celsius Außentemperatur im Inneren kühler sind.

Werbung