Direkt zum Inhalt

Bausoftwaremesse 2005 als Branchentreffpunkt No.1

10.11.2005

Bereits seit 18 Jahren ist die Bausoftwaremesse
als Branchentreffpunkt und Präsentations-plattform für Informationstechnologie rund um das Thema "Bauen" bekannt. Vom 10. bis 11. November 2005 findet die Messe dieses Mal in Graz und zwar erstmals in der neuen Stadthalle Graz statt. Als Zielgruppe dieser Veranstaltung ist die gesamte Baubranche definiert. Die planende Seite, also Ziviltechniker, Architekten, usw. werden durch diese Messe ebenso angesprochen, wie die ausführenden Marktteilnehmer, wie das Bauhauptgewerbe, Bauhilfs- und Baunebengewerbe, Erdbaubetriebe, der Stahlbau oder Unternehmen der Haustechnik. Auch Facility-Manager, Hausverwalter etc. werden durch zahlreiche Softwareangebote unterstützt. Der Besucher erhält einen raschen Überblick, kann effizient Entscheidungen treffen und gegebenenfalls bei den einzelnen Anbietern sofort nachfragen. Es werden wieder etwa 50 namhafte Softwarehäuser erwartet, die ihre neuesten Entwicklungen und die aktuellsten Branchentrends präsentieren.

Abgerundet wird die Fachausstellung auch heuer wieder durch ein umfangreiches Rahmenprogramm. Gemäß dem heuer gewählten Themenschwerpunkt erwartet den Besucher ein Kongress mit dem Motto "Auftragsvergabe - Krise oder Chance?" mit einem abwechslungsreichen Vortrags- und Diskussionsprogramm. Als Abschluss der Donnerstagsveranstaltung beteiligt sich ein hochkarätiger Kreis von Auftraggeber- Planer- und Auftragnehmervertretern an einer spannenden Podiumsdiskussion zum Thema "Billig, billiger - kooperieren oder streiten?"

Parallel zum Planerkongress bieten die planenden Baumeister am Donnerstag eine Vortragsreihe zum Thema "Ökologisches Bauen", wo es unter anderem um die Themen Energierichtlinie, Energieausweis,
Passivhaus und Solares Bauen gehen wird.

Auch am Freitag erwartet die Besucher zusätzlich zur Ausstellung ein weiteres Veranstaltungs-Highlight. In Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Baurecht werden aktuelle Themen rund um das Vergaberecht und Rechtsthemen zur Planung vorgetragen. Traditionell wird dieses umfangreiche Kongressangebot durch die laufenden Firmen- bzw. Lösungsvorstellungen in der Präsentationslounge neben dem Messe-Cafe ergänzt.

Öffnungszeiten Bausoftwaremesse 2005:
10. November 2005: 10.00 bis 19.00 Uhr
11. November 2005: 09.00 bis 17.00 Uhr

EINTRITT FREI!

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

VÖB-Präsident Franz Josef Eder ist mit der aktuellen Entwicklung zufrieden, kritisiert aber, dass im aktuellen Plan der Bundesregierung kein Förderungen massiver Bauweisen vorsieht.
Aktuelles
04.08.2020

Die aktuell stabile Auftragslage lassen die Beton- und Fertigteilbranche positiv in die Zukunft blicken. Gleichzeitig fordert man eine gerechte Streuung der Fördermaßnahmen.

Thomas Löckinger (r.) übernimmt mit 1.8.2020 die Baumarkt-Vertriebsleitung für die Baumit GmbH in Österreich. Er folgt Johann Holy (l.), der nach 21 Jahren als erfolgreicher Vertriebsleiter seinen wohlverdienten Ruhestand antritt.
Aktuelles
29.07.2020

Baumit hat eine neue Baumarkt-Vertriebsleitung Österreich. Wer auf Johann Holy folgt, lesen Sie hier.

Aktuelles
27.07.2020

Die Zugriffszahlen der E-Baulehre in Wien haben sich von rund 1.100 Zertifizierungen im März auf rund 8.400 Zertifizierungen bis Anfang Juli knapp versiebenfacht. 

Josef Muchitsch und Erwin Soravia haben eine gemeinsame Agenda, um Baugenehmigungen zu beschleunigen und Arbeitsplätze zu sichern.
Aktuelles
23.07.2020

Baugenehmigungen müssen dringend beschleunigt werden, sind sich die Gewerkschaft Bau-Holz und Österreichs Projektentwickler einig. Aktuell warten rund 25 Milliarden Euro warten darauf, auf ...

Aktuelles
29.07.2020
Werbung