Direkt zum Inhalt

Bauwerk-Kährs Parkett eröffnet neue Niederlassung in Wien-Süd

12.10.2005

Nachdem die Verkaufniederlassung Anfang 2005 von der Pfarrgasse in Wien 23 an den neuen Standort am Campus 21 in Brunn am Gebirge übersiedelt war, bot sich am 6. Oktober die Gelegenheit das neue Abhollager mit Büro und Schauraum einzuweihen und den Kunden zu präsentieren. Diakon Mag. Schalk von der Pfarre Brunn zelebrierte den offiziellen Weiheakt.

Obwohl von den Lagern in St. Margrethen (Schweiz) und dem Lager des Produktionsstandorte Salzburg innerhalb von 48 Stunden geliefert werden kann, verfügt der neue Standort über ein eigenes Abhollager mit mehr als 30.000 m2 lagernden Parkettböden. Mit dem eigenen LKW werden von hier aus die Kunden im Großraum Wien beliefert. Die neue Filiale dient auch als Brückenkopf nach Osteuropa. Dieser Markt gewinnt für Bauwerk-Kährs Parkett immer mehr an Bedeutung, da im Premiumsegment die Marken Bauwerk durch ihren hohen Qualitätsstandard sehr angesehen ist. Grosse Projekte, die in Kooperation mit Österreichischen Handwerkern abgewickelt wurden, bestätigen dies.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Recht
04.08.2020

Wann ist ein Kostenvoranschlag verbindlich, und welche Auswirkungen hat dies auf den Anspruch auf Mehrkosten? Ein Überblick.

Normen
04.08.2020

Die ÖNorm EN 13670 „Ausführung von Tragwerken aus Beton“ bleibt weiterhin aktuell und wird durch die Nationalen Festlegungen in der ÖNorm B 4704 ergänzt.

VÖB-Präsident Franz Josef Eder ist mit der aktuellen Entwicklung zufrieden, kritisiert aber, dass im aktuellen Plan der Bundesregierung kein Förderungen massiver Bauweisen vorsieht.
Aktuelles
04.08.2020

Die aktuell stabile Auftragslage lassen die Beton- und Fertigteilbranche positiv in die Zukunft blicken. Gleichzeitig fordert man eine gerechte Streuung der Fördermaßnahmen.

Aktuelles
27.07.2020

Die Zugriffszahlen der E-Baulehre in Wien haben sich von rund 1.100 Zertifizierungen im März auf rund 8.400 Zertifizierungen bis Anfang Juli knapp versiebenfacht. 

"Wir sind besonders stolz, dass wir trotz aller Corona-Widrigkeiten die Kapazitätserweiterung in Serbien plangemäß fertigstellen konnten", sagt Austrotherm-Geschäftsführer Klaus Haberfellner.
Aktuelles
23.07.2020

Austrotherm nahm dieser Tage in der südserbischen Großstadt Nis eine neue XPS-Produktionslinie in Betrieb.

Werbung