Direkt zum Inhalt

Bestnote für Mineralwolle-Dämmstoff

09.05.2012

Als einziger Mineralwolle-Dämmstoff wurde die Zwischensparren-Dämmrolle „Unifit TI 135 U" von Knauf Insulation in der Ausgabe 3/2012 von ÖKO TEST mit dem begehrten „sehr gut" ausgezeichnet - bereits zum zweiten Mal in Folge.

Es ist heute kein Geheimnis mehr: die richtige Dämmung trägt erheblich dazu bei, Energie zu sparen. Gelingt dies mit einem nachhaltigen Dämmstoff, der noch dazu ein faires Preis-Leistungsverhältnis bietet, umso besser. Thorsten Dambly, Geschäftsführer der Knauf Insulation GmbH Österreich, fühlt sich durch das erfreuliche Ergebnis bestärkt, weiterhin Maßnahmen in Richtung Forschung und Entwicklung von umweltverträglichen und gesundheitsfördernden Dämm-Materialien voranzutreiben.

 

Knauf Insulation als einziger Mineralwolle-Produzent ausgezeichnet!

Die Zeitschrift ÖKO Test nahm unterschiedliche Dachdämmstoffe unter die Lupe. Insgesamt wurden sechs der Produkte mit „sehr gut" bewertet. Denn keiner der Spitzenreiter enthielt bedenkliche oder umstrittene Inhaltsstoffe. Beachtlich: Unter den ausgezeichneten Dämmstoffen (wie u.a. Holzfaser- und Naturkorkgranulat) ist die Glaswolle von Knauf Insulation die einzige Mineralwolle, welche die begehrte Bestnote erhielt. Mit der naturbraunen Glaswolle ist es Dank der eigens entwickelten ECOSE Technology gelungen, ein Recyclingprodukt, völlig frei von Formaldehyd, Phenolen und künstlichen Färbemitteln auf den Markt zu bringen. Die Knauf Insulation Zwischensparren-Dämmrolle UNIFIT TI 135 U erreichte in diesem Testverfahren den geforderten Dämmwert U=0,20 W/m²K bei bestem Preis-/Leistungsverhältnis und dem geringsten Gesamtgewicht pro Quadratmeter Dachfläche.

 

Knauf Insulation Glaswolle mit ECOSE-Technology

Mitte 2009 hat Knauf Insulation erstmals das formaldehydfreie Bindemittel ECOSE Technology für Mineralwolle auf den Markt gebracht. Auf Basis vorwiegend natürlich-organischer Grundstoffe und ohne Zusatz von künstlichen Farben oder Färbemitteln hat es dafür gesorgt, dass die ohnehin bereits umweltfreundlichen Mineralwolle-Dämmstoffe einen weiteren Schritt in Richtung verbesserter Nachhaltigkeit gegangen sind. Als Teil ihres Engagements für nachhaltigere Produkte hat Knauf Insulation die Herstellung von Glaswolle weltweit auf dieses Bindemittel umgestellt. Das Resultat sind natürliche Dämmstoffe, die angenehmer zu verarbeiten sind. Denn sie kratzen, stauben und jucken deutlich weniger.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Sanierungsquote sei „im Keller“, zeigen sich Dämmstoffhersteller besorgt. Im Bild das Projekt Mariahilfer Straße 182, das nach einem Gasunfall 2014 im Zuge der Wiener „Blocksanierung“ restauriert wird.
Aus der Branche
08.05.2017

Kreislaufwirtschaft, eine neue Normung und steigende Rohstoffpreise – wir haben nachgefragt, was die Dämmbranche aktuell bewegt und welche Themen die Zukunft bestimmen werden.

Recycling von Styropor: QG-Sprecher Clemens Hecht in Experimentier-Laune bei der Energiesparmesse Wels.
Aus der Branche
25.04.2017

Die Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme präsentiert eine Video-Reihe zur Dämmungsthematik mit Kabarettist und „Science-Buster“ Martin Puntigam.

Neues für Wand und Dach präsentierten Austrotherm-Geschäftsführer Gerald Prinzhorn (links) und Marketingleiter Stefan Hollaus auf der Bau-Messe in München.
News
31.01.2017

Austrotherm baut in Deutschland weiter aus und präsentiert verbesserte Premium-Dämmung.

Austrotherm-Dämmstoffe als Designelement.
Bau München
16.12.2016

Vom Keller bis zum Dach: die Dämmungstrends von Austrotherm.

Gregor Todt (Präsident des VÖTB), Trockenbaulehrling Simon Hofer, Andreas Bauer (Knauf Pressesprecher), Bernd Landsmann (Leiter der Knauf Architektenbetreuer), Trockenbaulehrling Philipp Gruber, Karl Singer (Knauf Schulungsleiter) und Karl Hofstadler (Berufschullehrer der Landesberufsschule) zeigten sich mit dem Ergebnis zufrieden (v.l.)
Aktuelles
26.04.2016

Salzburger Lehrlinge lösen Ticket für Vilnius bei der österreichweiten Vorausscheidung für die Knauf Junior Trophy.

Werbung