Direkt zum Inhalt

„Biobasiertes Konstruieren“ an der Boku

13.03.2017

Neue Stiftungsprofessur in Wien widmet sich der Erforschung natürlich vorkommender Tragsysteme

Unternehmensinhaber Klaus Fischer stiftet eine Professur für die Bau-Forschung an der Wiener Boku.

Es geht um die Erforschung von Tragsystemen und Bauwerken auf Basis natürlich vorkommender Formen: Für Klaus Fischer, Inhaber der Unternehmensgruppe Fischer, ist dieser Bereich eine eigene Professur am Institut für konstruktiven Ingenieurbau der Universität für Bodenkultur (Boku) wert. Diese interdisziplinäre Stiftungsprofessur mit dem Titel „Biobasierts Konstruieren“ wird aktuell (bis 31. März 2017) ausgeschrieben und ist auf vier Jahre finanziert. Sodann sollen u.a. Bereiche des konstruktiven Entwerfens, der kreativen Gestaltung von Bauwerken sowie ressourcenschonendes Bauen abgedeckt werden.   

Fischer-Professur auch in Stuttgart 

Die Firma Fischer ist kein „Ersttäter“ in dieser Hinsicht. So ist etwa bereits seit Oktober 2016 der indische Wissenschaftler Akanshu Sharma an der Universität Stuttgart als neuer Juniorprofessor am Institut für Werkstoffe tätig. Seine Professur für „Innovative Verstärkungsmethoden mit Befestigungen“, wurde 2015 ausgeschrieben und läuft auf sechs Jahre. Der besondere Fokus liegt hier auf der Erforschugn von Qualität und Dauerhaftigkeit bei Sanierungs- und Verstärkungsmethoden im Hoch- und Tiefbau. Vor allem Infrastruktur-Bauten wie Brücken oder Tunnels stehen dabei im Forschungsinteresse.

Autor/in:
Bernhard Madlener
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
11.02.2020

Wie positioniert man sich erfolgreich am österreichischen Wohnbaumarkt? Die Teilnehmer des ersten Wohnbau-Kongresses erhielten Ende Jänner zahlreiche Anregungen. 

Im 14. Bezirk entstehen mit dem BUWOG-Projekt „Kennedy Garden“, aufgeteilt auf mehrere Bauteile, rund 500 neue Wohneinheiten.
Aktuelles
28.01.2020

Die Buwog präsentiert ihre Wiener-Elf für das laufende Jahr.

Die Herzstücke des tz2 sind die thermische Grundwassernutzung sowie eine komplexe Photovoltaikanlage.
Aktuelles
13.09.2019

Aspern Smart City Research (ASCR) vermeldet Zuwachs: Mit der Eröffnung des tz2, dem neuen Gebäudeteil des Technologiezentrums der Wirtschaftsagentur Wien, wird die Forschungsumgebung um eine ...

Einbringung einer Fertigbadzelle über die seitliche Gebäudeöffnung
Service.
28.08.2019

Das Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft der TU Graz beschäftigte sich im Zuge einer Forschungsarbeit mit vorgefertigten Sanitärsystemen, insbesondere mit Fertigbadzellen im Hochbau. Der ...

Der 3D-Betondruck hat das Potenzial, die Baubranche zu revolutio­nieren, darin sind sich Experten einig.
Aktuelles
20.08.2019

Ganze Häuser drucken statt bauen? In einigen Ländern ist das schon Realität. Hierzulande gibt es das noch nicht. Aber Experten trauen der 3D-Betondruck-Technologie einiges zu.

Werbung