Direkt zum Inhalt

Brandschutz: Klare Kennzeichnung entscheidend

11.09.2019

In der ÖNorm F 2030 sind die grundlegenden Bestimmungen für Kennzeichen zum Brandschutz erfasst. Nun wurde die Norm neu überarbeitet.

In Sachen vorbeugender Brandschutz sind Betriebe und Einrichtungen unter anderem dazu verpflichtet, eine Reihe von Zeichen und Hinweisen im Haus anzubringen. Diese Kennzeichnung hilft dabei, sich im Notfall richtig zu verhalten, und dient der Feuerwehr im Notfall als Orientierungshilfe im Gebäude und auf Firmengeländen. Die grundlegenden Bestimmungen für Kennzeichen zum Brandschutz sind in der ÖNorm F 2030 „Kennzeichen für den Brandschutz – Anforderungen, Ausführungen, Verwendung und Anbringung“ erfasst.

Der Brandschutz-Standard stammt aus dem Jahr 1998 – nun wurde die ÖNorm F 2030 aktualisiert, da seither ergänzende Brandschutzzeichen in der ­Praxis Verwendung finden. So werden die Anfor­derungen der ÖNorm EN ISO 7010 „Graphische ­Symbole – Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen – Regi­strierte Sicherheitszeichen“ erfasst. Auch ­wurden Hinweiszeichen für das Verhalten im Brandfall komplett neu aufgenommen, in einer zweisprachigen Version. Durch die Berücksichtigung des Hinweiszeichens für Kohlenstoffdioxidlöscher (CO2-Löscher) wird in der überarbeiteten Fassung nun auch dem Erlass des Zentralarbeitsinspektorats (ZAI) vom Sozial­ministerium nachgekommen.

Neu ist unter anderem die Möglichkeit einer elektronischen Darstellung. Dadurch können Hinweise auch auf Displays von Anlagen angezeigt werden. Die überarbeitete ÖNorm F 2030 wird voraussichtlich Ende des Jahres erscheinen.

Die neuesten Entwicklungen der ÖNormen werden in Kooperation mit Austrian Standards präsentiert.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Normen
07.08.2019

Europa verfolgt im Bezug auf Smart Citys einen anderen Weg als Amerika und Asien.

Normen
25.06.2019

Die Energieeffizienz von Gebäuden inkl. der neuen OIB Richtlinie 6, den korrespondierenden  ÖNormen und deren Auswirkungen auf die Praxis stehen am 26. September in Wien im Fokus.

Normen
12.06.2019

Das dänische Normungsinstitut DS hat einen Antrag beim Europäischen Komitee für Normung für die Gründung eines Komitees zum Thema „Kreislaufwirtschaft im Bausektor“ eingebracht.

Normen
29.05.2019

Seit nunmehr zehn Jahren bietet die seither unveränderte ÖNorm B 2310 einen Leitfaden für den Fertighausbau. Käufer erhalten damit in Österreich abgesicherte Leistungsdefinitionen.

Normen
14.05.2019

Ein neues Normprojekt widmet sich den ökologischen Eigenschaften des Bauprodukts Fenster.

Werbung