Direkt zum Inhalt

Bundesinnung Bau verleiht Fairness-Preis

05.06.2013

Herausragende Planungs- und Bauleistungen zeichneten die Bauinnungen zum vierten Mal im Rahmen der Baufair!-Award-Gala am 3. Juni in Pörtschach am Wörthersee aus. Vergeben wurden die Coronati-Trophäen 2013 und drei Anerkennungspreise.

Vor ausgewählten Gästen betonte Bundesinnungsmeister Hans-Werner Frömmel die Bedeutung des Fairness-preises. Dieser dient als Ansporn, um sich für Bau-konzepte zu engagieren, die nach dem Motto des Bewerbs „Der Mensch steht im Mittelpunkt“ der Fairness im Bauwesen gerecht werden. Gewürdigt wurden Vorhaben, welche die vier Beurteilungskriterien sozial, ethisch, ökologisch und innovativ am besten erfüllen konnten.

Mit dem Hauptpreis wurde die Vorarlberger Baufirma Rhomberg sowohl für die Planung als auch für die Errichtung des Wohnparks Sandgrubenweg in Bregenz und somit gleich zweifach ausgezeichnet. Mit dem Projekt wurde der Gesamtsieger aus Sicht der Jury bei allen Kriterien den Erwartungen am meisten gerecht. Besonders positiv fiel bei der Beurteilung das flexible Gesamtkonzept ins Gewicht. Dank der nachträglichen Veränderungsmöglichkeiten durch Trennen, Öffnen und Zusammenlegen der Wohneinheiten können die Wohnungen den sich im Lebenszyklus der Bewohner verändernden Bedürfnissen angepasst werden. Ein umfassendes Dienstleistungspaket im Wohnpark - vom Fahrrad- und Umzugsservice bis zum Car-Sharing - bietet bestmögliche und zugleich umweltschonende Mobilität.

Der Vorarlberger Landesinnungsmeister Franz Drexel nahm stellvertretend für den Geschäftsführer des Unternehmens, Martin Summer, der durch das Hochwasser verhindert war, die Coronati-Trophäen - Glasobjekte des Tiroler Künstlers Bernd Weinmayer - entgegen.

 

Mit einem Anerkennungspreis wurden die Gemeinde Leobendorf und die AH3 Architekten ZT GmbH für den Bauteil Volks- und Musikschule im örtlichen Bildungs-campus geehrt. Eine weitere Anerkennung erhielten das Amt der Steirischen Landesregierung, die Gewerkschaft Bau-Holz und die steirische Landesinnung Bau für die erfolgreiche Steirische Winterbauoffensive: durch vorgezogene Projekte können Bauarbeiter auch in den Wintermonaten in Beschäftigung gehalten werden. Der dritte Anerkennungspreis ging an die Ing. Fritz Brandstätter Bauplanungs- und Management GmbH und die Miteigentümergemeinschaft Tivoligasse 21/Bonygass 42. An dieser Adresse in Wien Meidling wurde ein Wohn- und Geschäftsgebäude aufwändig saniert und erweitert.

„Mit dem Coronati wollen wir die gelebte soziale Verantwortung unserer Baumeisterbetriebe ans Licht der Öffentlichkeit rücken. Ich gratuliere den Preisträgern und bedanke mich bei der Jury sowie bei allen Teilnehmern, die ihre Projekte eingereicht haben“, so Bundesinnungs-meister Hans-Werner Frömmel.

 

Coronati 2013:

Wohnpark Sandgrubenweg Bregenz

Bewerber: Rhomberg Bau GmbH

Standort: Bregenz, Mariahilferstraße 27 A-D

Bauherr: Rhomberg Bau GmbH

 

Anerkennungspreise:

Steirische Winterbauoffensive

Bewerber: Land Steiermark, Landesinnung Bau Steiermark, Gewerkschaft Bau-Holz

 

Bildungscampus Leobendorf Volks- u. Musikschule

Bewerber: AH3 Architekten ZT GmbH

Standort: 2100 Leobendorf, Nußallee 2

Bauherr: Marktgemeinde Leobendorf

 

Sanierung und Erweiterung Wohn- und Geschäftsgebäude

Bewerber: BM Ing. Fritz Brandstätter

Bauplanungs- & Management GmbH

Standort: 1120 Wien, Tivoligasse 21

Bauherr: IFA-AG Linz/Miteigentümergemeinschaft

 

Der Bewerb „Quatuor Coronati“ wurde 2007 von der Bundesinnung Bau im Rahmen der Initiative BAUfair! ins Leben gerufen und stand heuer erneut unter dem Ehrenschutz von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner. Benannt wurde der Preis nach den „quatuor coronati“, vier gekrönte Bauleute, die unter dem römischen Kaiser Diokletian den Märtyrertod starben, nachdem sie einen Bauauftrag - aus ethischen Gründen - abgelehnt hatten. Sie sind heute u.a. Patrone der Bauhütten und stehen für Aufrichtigkeit und Standhaftigkeit.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Mit Juli hat Matthias Wohlgemuth die Geschäftsführung der Vereinigung Industrieller Bauunternehmungen Österreichs­ (VIBÖ) übernommen
Aktuelles
19.07.2016

Matthias Wohlgemuth ist der neue Geschäftsführer der VIBÖ.

Michael Steibl ist der neue designierte Geschäftsführer der Bundesinnung Bau.
Aktuelles
21.03.2016

Michael Steibl folgt Manfred Katzenschlager als Geschäftsführer der Bundesinnung Bau nach.

Die potenziellen Lehrlinge in Aktion.
Aktuelles
15.03.2016

Beim zweiten Bau-Lehrlingscasting ging man auch heuer wieder auf die Suche nach Nachwuchstalenten.

Von der Bundesinnung Bau in die Sparte Tourismus - Manfred Katzenschlager.
News
20.01.2016

Bundesinnungsbau Geschäftsführer Manfred Katzenschlager wechselt nach rund 24 Jahren in die Tourismussparte.

Einen Videonachbericht zur Coronati Gala 2013 finden Sie unter www.bautv.or.at.
Aktuelles
09.12.2015

Die Bauinnungen loben 2016 wieder den Fairnesspreis des Baugewerbes aus. Einreichungen durch Bauherren, Planer und Baufirmen sind ab sofort auf www.coronati.at ...

Werbung