Direkt zum Inhalt

Bundesvergabegesetz Novelle 2010

01.06.2010

Im März. ist die Novelle 2010 (BGBI 15/2010) zum Bundesvergabegesetz in Kraft getreten.

In diesem Zusammenhang liefert die 5. Ausgabe von „Info Plus“ der Heid Schiefer Rechtsanwälte OG den vollständigen Gesetzestext. Um den Umgang mit dem neuen Gesetz zu erleichtern, sind den einzelnen Paragraphen die jeweils passenden Gesetzesmaterialen (erläuternde Bemerkungen zur Regierungsvorlage beziehungsweise Bericht des Verfassungsausschusses) sowie die erläuternden Bemerkungen aus den Jahren 2006 und 2007 zugeordnet.

Das für Gesetzesausgaben eher ungewöhnliche A4-Format soll dazu beitragen, die Übersicht bei der Lektüre zu verbessern.

Heid Schiefer Rechtsanwälte, 346 Seiten, kartoniert, 29,90 Euro, zu bestellen unter: infoplus@heid-schiefer.at

 

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Personenbeförderungen per Bahn und U-Bahn sind auch weiterhin vom Bundesvergabegesetz ausgenommen.
Aktuelles
24.04.2018

Die Vergaberechtsnovelle ist beschlossene Sache: Wer gegen das neue Vergabegesetz stimmte und was die Gewerkschaften und der Fachverband für Schienenverkehr sagen, hat die Bauzeitung ...

Initiative Faire Vergaben: Hans-Werner Frömmel (BIM Bau), Irene Wedl-Kogler (BIM Baunebengewerbe),  Josef Muchitsch (GBH-Bundes­vorsitzender) und Josef Witke (BIM Elektrotechnik).
Aktuelles
01.03.2016

Die Novelle zum Bundesvergabegesetz trat Anfang März in Kraft. Die Eckpunkte.

Einigen sich die Bundesländer bis zum nächsten Ausschusstermin, wird das neue Bundesvergabegesetz planmäßig am 1.März 2016 in Kraft treten.
Aktuelles
11.11.2015

Tirol sprach sich gegen den Entwurf des Bundesvergabegesetz aus und brachte damit die Gesetzesnovelle ins Stocken. 

News
29.02.2012

Die Wiener Kanzlei „Heid Schiefer Rechtsanwälte“ konnte 2011 ihre eindrucksvolle Leistungsbilanz aus dem Vorjahr nochmals überbieten.

News
22.07.2011

Europäische Grenzdefinition: Ob ein Beauftragter bei der Erschließung von Grundstücken eine Bauleistung oder eine Dienstleistung erbringt, macht einen wesentlichen Unterschied. Worauf Unternehmen ...

Werbung