Direkt zum Inhalt

Coronati-Preis: Bewerbungszeit verlängert

30.01.2013

Die Bundesinnung Bau hat die Bewerbungsfrist für den Fairnesspreis des Baugewerbes „Coronati“ auf Ende Februar erstreckt. Die Projektleitung trägt damit dem Ersuchen von Teilnehmern Rechnung, die für die Aufbereitung von  Projektunterlagen mehr Zeit benötigen.

Mit dem Coronati-Bewerb lobt das Baugewerbe Auszeichnungen für Verdienste um die soziale Verantwortung im Baugeschehen aus. Bauherren und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sind eingeladen, Projekte einzureichen, die sich durch vorbildliche soziale, ethische, ökologische und innovative Leistungen auszeichnen.

www.baufair.at/coronati2013

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Gewinner der Living Standards Awards 2020.
Aktuelles
28.01.2020

Die Auszeichnungen in fünf Kategorien zeigen die Wichtigkeit und den Nutzen von Standards in allen Bereichen des täglichen Lebens.

Die Marke Baumit wurde vom Linzer Market Institut mit dem Quality Award ausgezeichnet (v.l.):Georg Grimschitz (Marketingleiter Baumit), Birgit Starmayr (Institutsvorstand Market), Georg Bursik (Geschäftsführer Baumit)
Aktuelles
15.01.2020

Der Market Quality Award zeichnet die stärksten Marken einer Branche aus.

3. Platz in der Kategorie Nation tätige Unternehmen Kleinbetriebe für die UTB Laser- und Vermessungstechnik: v.l. WK Burgenland Vizepräsident Paul Kraill, die UTB-Chefs Hannes Wagner, Martin Mößner und Ingmar Ulreich sowie Donau Versicherung-Landesdirektor Gerhard Schneebacher
Aktuelles
08.11.2019

Im Jahr ihres 25-jährigen Bestehens hat die UTB auch noch den Austrian Leading Company Award erhalten.

Der ehemalige Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl (l.) und Bundesinnungsmeister Hans-Werner Frömmel ehrten Baumeister Johann Jastrinsky mit dem Coronati in der Kategorie „Forschung und Digitalisierung".
Aktuelles
21.05.2019

Im Rahmen des sechsten Grand Prix Coronati wurden Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft für besonderes Engagement geehrt.

Aktuelles
23.03.2019

Für seine bahnbrechende Forschung im Bereich Brettsperrholz erhält Gerhard Schickhofer, Leiter des Instituts für Holzbau und Holztechnologie der TU Graz, den Marcus Wallenberg-Preis 2019.

Werbung