Direkt zum Inhalt

Covid-19 Sicherheitsvideo für Baustellen

Ishap präsentiert mit Wiedereröffnung der Baustellen Video-Sicherheitsanleitung für Bauarbeiter.

Österreichs Bauwirtschaft steht durch die Corona-Krise vor enormen Herausforderungen. Mit der von den Bau-Sozialpartnern erzielten Einigung über die Wiedereröffnung der Baustellen in Österreich, gehen auch strenge verpflichtende Schutzmaßnahmen auf der Baustelle einher. Diese müssen den Arbeitern auf der Baustelle aber auch richtig vermittelt werden. Eine Lösung will hier Ishap bieten. „Die Gesundheit der Bauarbeiter hat oberste Priorität. Daher haben wir ein Covid-19 Sicherheitsvideo erarbeitet, das die wichtigsten Maßnahmen vor, während und nach der Arbeit auf Baustellen erklärt. Über die digitale Ishap Baucard muss vor Arbeitsantritt daher jeder Bauarbeiter bestätigen, das Sicherheitsvideo gesehen und die Covid-19 Sicherheitsvorkehrung auf der Baustelle verstanden zu haben. „Das gibt auch dem Bauherrn und den Bauunternehmen rechtliche Sicherheit“, so Thomas Korol, Geschäftsführer des Personaldokumentations-Experten.

Ishap bietet das Schulungs- und Unterweisungsvideo kostenlos für die gesamte Baubranche an. "Weiters können die Unterweisungstexte unserer Kunden ebenso kostenlos auf die neuen angepassten Unterweisungen, welche mittlerweile in 30 Sprachen vorliegen, aktualisiert werden“, so Korol.

Autor/in:
Sonja Meßner

Werbung

Weiterführende Themen

Thyssenkrupp häufte in der Coronakrise noch mehr Verluste im Quartal an.
Aktuelles
20.05.2020

Thyssenkrupp hat in seiner Halbzeit-Bilanz des Geschäftsjahres 2019/20 ein Minus von 1,3 Milliarden Euro bekanntgegeben. Nun will sich das Unternehmen von einigen Bereichen trennen.

Irene Wedl-Kogler (Bauhilfsgewerbe), Hans-Werner Frömmel (Baugewerbe), Josef Muchitsch (Gewerkschaft Bau-Holz) und Hans-Peter Haselsteiner (Bauindustrie) präsentierten das Maßnahmenpaket.
Aktuelles
20.05.2020

Um die heimische Bauwirtschaft als Konjunkturmotor zu erhalten, wurden auf Bausozialpartner-Ebene  fünf kurz-, mittel- und langfristige Konjunkturpakete erarbeitet. Im Zentrum stehen dabei ...

Wien sind rund 50 Prozent der neu gebauten Einheiten 1-2 Zimmerwohnungen und lediglich 15 Prozent haben vier Zimmer und mehr. In Niederösterreich ist die Anzahl der großen Wohnungen - mit vier oder mehr Zimmern - doppelt so hoch
Aktuelles
19.05.2020

Der WKÖ-Fachverband Immobilien hat gemeinsam mit Exploreal Daten zur Neubausituation in Niederösterreich erhoben und zieht einen Vergleich zu Wien.

Die ÖSW-Gruppe investiert in neue Wohnbauprojekte, u.a. baut sie in Kooperation mit Ihrer Konzerntochter der Immo 360 Grad GmbH das Projekt THEOs - Wohnen im Park.
Aktuelles
18.05.2020

Die ÖSW-Gruppe reagiert auf die Covid-19-Maßnahmen mit Investitionen in der Höhe von 180 Millionen Euro. 

„Die Förderung bei der Kurzarbeit begrüßen wir, sie ist aber zu wenig", sagt Thomas Weber, Geschäftsführer von Netzwerk Metall.
Aktuelles
18.05.2020

„Die aktuelle Unterstützung seitens der Politik ist nur vereinzelt hilfreich. Es fehlt eine zukunftsorientierte Unterstützung“, sagt Thomas Weber, Geschäftsführer von Netzwerk Metall. Das ...

Werbung