Direkt zum Inhalt
Abgesagt: Auf Grund von Corona kann die Mawev-Show 2021 nicht stattfinden. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest.

Covid bedingt: Mawev-Show 2021 abgesagt

30.10.2020

Aufgrund der unsicheren und unplanbaren Situation – bedingt durch Covid-19 – muss die Mawev-Show 2021 verschoben werden. An einem Ersatztermin für Österreichs größte Baumaschinenmesse wird gearbeitet.

Von 24. bis 27. März 2021 hätte sich das VAZ St. Pölten in eine der aufregendsten Großbaustellen Europas verwandeln sollen. Das Motto „Demonstration mit Präsentation“ sollte bei der 11. Auflage der Mawev-Show wieder voll und ganz gelebt werden. Doch die Covid-19 Krise ermöglicht dies leider nicht. Der derzeitige Pandemieverlauf und die daraus resultierenden behördlichen Rahmenbedingungen für Messen bringen eine zu große Planungsunsicherheit mit sich, die eine Durchführung der Mawev-Show 2021 zum geplanten Datum unrealistisch machen.

„Aufgrund der derzeitigen epidemiologischen Lage, die eine für uns nicht kalkulierbare Situation bis ins Frühjahr 2021 impliziert, kamen wir nach intensiven Gesprächen sowohl mit dem Mawev-Verband, Großausstellern als auch mit den zuständigen Behörden zum Entschluss, die Mawev-Show 2021 zu verschieben", so Gerhard Egger, Präsident des MAWEV-Verbands, und Armin Egger, Vorstand der MCG Graz. „Eine Planbarkeit von Großveranstaltungen ist in der derzeitigen Situation, weder nach den gesundheitlichen noch wirtschaftlichen Kriterien, möglich. Diese Entscheidung fiel uns nicht leicht, jedoch steht für uns die Gesundheit unserer AusstellerInnen, BesucherInnen und MitarbeiterInnen an erster Stelle.“

Wann findet die Mawev-Show dann statt?

Der Ersatztermin für die Mawev-Show steht noch nicht fest, dieser soll Anfang 2021 vom Mawev-Verband und der Messe Graz bekanntgeben werden. Geplant ist, die Mawev-Show im Frühjahr 2022 oder 2023 abzuhalten, abhängig vom Termin der Bauma München.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Gerald ­Hanisch und Günther ­Weissenberger blicken zuversichtlich in die Zukunft von Rubble Master.
Aktuelles
04.08.2020

Bei Rubble Master zeigt man sich zuversichtlich, dass der eigene Weg krisensicher ist und die ­richtigen Schlüsse aus der aktuellen Situation gezogen wurden.

 

Josef Muchitsch und Erwin Soravia haben eine gemeinsame Agenda, um Baugenehmigungen zu beschleunigen und Arbeitsplätze zu sichern.
Aktuelles
23.07.2020

Baugenehmigungen müssen dringend beschleunigt werden, sind sich die Gewerkschaft Bau-Holz und Österreichs Projektentwickler einig. Aktuell warten rund 25 Milliarden Euro warten darauf, auf ...

Recht
10.06.2020

Die Covid-19-Pandemie hat Termin- und Kostenfolgen auf viele Bauvorhaben. Der Gesetzgeber hat dazu eine bemerkenswerte Regelung getroffen.
 

Die Baubranche ist gewohnt schnell wieder Mut zu fassen, wenn etwas danebengegangen ist – auch wenn dies Covid-19 ist -, zeigt sich Anton Rieder überzeugt.
Aktuelles
01.04.2020

Anton Rieder, Tiroler Landesinnungsmeister und GF von Riederbau, im Interview über Covid-19, die Lage der Tiroler Bauunternehmen und was die größte Herausforderung bei der Umsetzung der ...

Beim oberösterreichischen Schalungshersteller Ringer kann trotz Coronakrise weiter produziert werden.
Aktuelles
25.03.2020

Noch läuft die Produktion normal weiter. Warum Markus Ringer dennoch für einen Baustopp wäre und wie der oberösterreichische Schalungshersteller mit der Krise umgeht. 

Werbung