Direkt zum Inhalt

Dämmung auf dem aktuellen Stand der Technik

25.09.2019

Den äußeren Temperaturen trotzen: Die beiden nationalen Dämmstoff-Standards ÖNorm B 6000 und B 6001 enthalten fundiertes Wissen aus Österreich für einen effizienten Wärmeschutz im Hochbau.

Für die fachlich einwandfreie Dämmung von Gebäuden gibt es eine Reihe von nationalen, europäischen und internationalen Standards. Die meisten Dämmstoff-Produktnormen beschreiben vorrangig die verwendeten Dämmmaterialien, deren Herstellung und deren Eigenschaften. Ihnen zugrunde liegen aber vor allem die beiden ÖNormen B 6000 und B 6001. Sie geben Auskunft darüber, welche Art von Dämmung für welchen Einsatzbereich geeignet ist. Die beiden Dämmstandards vereinen fachspezifisches Wissen und dienen als Basiswerke für die Baubranche.

Sowohl die ÖNorm B 6000 als auch ÖNorm B 6001 beschäftigen sich mit Dämmstoffen für den Wärmeschutz im Hochbau, weisen jedoch auch grundlegende Unterschiede auf. Der gravierendste Unterschied liegt in der Herstellungsweise der behandelten Dämmstoffe. Hierbei wird differenziert zwischen den im Werk und den an der Verwendungsstelle hergestellten Dämmstoffen. Die ÖNorm B 6000 befasst sich mit werksmäßig hergestellten Dämmstoffen wie etwa gebundener Mineralwolle, Polystyrol-Hartschaum, Schaumglas oder Holzfasern. Hingegen beschreibt die ÖNorm B 6001 direkt an der Verwendungsstelle hergestellte Dämmungen wie Mineralwolle, Zellulosefüllstoff, Polyurethan oder expandierte Perlite. Dabei kann es sich zwar um den gleichen Grundstoff handeln, der aufgrund der Herstellungsweise aber trotzdem andere Verwendungsbestimmungen erfordert, wie das Beispiel der Mineralwolle zeigt.

Bibliografie: ÖNorm B 6000: Werkmäßig hergestellte Dämmstoffe für den Wärme- und/oder Schallschutz im Hochbau; ÖNorm B 6001: An der Verwendungsstelle hergestellte Dämmstoffe für den Wärme- und/oder Schallschutz im Hochbau.

Die neuesten Entwicklungen der ÖNormen werden in Kooperation mit Austrian Standards präsentiert.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Normen
23.07.2020

Die aktualisierte ÖNorm V 5750 „Ladungssicherung beim Transport – Methoden“ liegt bis Ende Juli 2020 als Entwurf zur Stellungnahme auf.

Normen
23.07.2020

Die ÖNorm B 8110-3 hilft, eine sommerliche Überwärmung in Räumen zu vermeiden.Sie wurde nun überarbeitet und erschien am 1. Juni 2020 in aktueller Fassung.

Normen
15.06.2020

Vier ÖNormen zur „Persönlichen Schutzausrüstung – Schuhe“ liegen als aktualisierte Entwürfe bis Ende Juni 2020 zur Stellungnahme im Normen-Entwurf-Portal von Austrian Standards auf.

Normen
29.04.2020

Anfang März erschien die aktualisierte Fassung der ÖNorm B 4710-2 „Beton – Festlegung, Eigenschaften, Herstellung, Verwendung und Konformität“ – Teil 2.

Normen
04.03.2020

Die vierteilige ÖNorm B 2599 „Rohre und Formstücke“ wird aktualisiert und voraussichtlich Anfang Mai 2020 als Entwurf zur Stellungnahme vorliegen.

Werbung