Direkt zum Inhalt

Dänische VKR Holding übernimmt drexel und weiss

15.03.2011

Die dänische VKR Holding wird den Vorarlberger Passivhaus-Spezialisten drexel und weiss zur Gänze übernehmen. Das gaben die beiden Unternehmensgründer und Geschäftsführer Christof Drexel und Reinhard Weiss am Montag bekannt. Mit dem Schritt werde dem Unternehmen die starke weitere Expansion ermöglicht. Operativ seien keine Änderungen geplant.

Die dänische VKR Holding hatte vor knapp drei Jahren 50 Prozent der Anteile an der drexel und weiss energieeffiziente haustechniksysteme gmbh erworben. Nun übernimmt der Konzern auch die restlichen 50 Prozent von den beiden Unternehmensgründern und Geschäftsführern Christof Drexel und Reinhard Weiss. Der Verkauf erfolgt, vorbehaltlich der Zustimmung der Bundeswettbewerbsbehörde, rückwirkend zum Jahresanfang. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Für die Mitarbeiter am Firmensitz in Wolfurt soll sich nichts ändern. Die neuen Eigentümer hätten zum Produktionsstandort Wolfurt ein klares Bekenntnis abgelegt, betonen Christof Drexel und Reinhard Weiss. Sie bleiben Geschäftsführer des Unternehmens.

Rasches Wachstum möglich

"Wir haben in diesen zwei Jahren eine sehr, sehr starke Übereinstimmung zwischen drexel und weiss sowie VKR in allen langfristigen strategischen Zielen festgestellt", schildert Christof Drexel. Der Verkauf schaffe "die Möglichkeit, mit unserer Technologie und unseren Produkten weltweit noch schneller zu wachsen", ergänzt Reinhard Weiss. Vor allem in Deutschland und Frankreich, wo drexel und weiss mit eigenen Tochtergesellschaften vertreten ist, werde stark in den Marktaufbau investiert.

Die beiden Geschäftsführer hatten das Unternehmen im Jahr 2000 mit 1,5 Mitarbeitern gegründet und zum Markt- und Technologieführer in der Haustechnik für Passivhäuser gemacht. Heute beschäftigt die Unternehmensgruppe knapp 60 Mitarbeiter. Sie setzte 2009 rund 8,5 Millionen Euro um. Die Kompaktgeräte für Lüftung, Heizung und Warmwasserbereitung in Passivhäusern sind vielfach ausgezeichnet.

Die VKR Holding mit Sitz in Hoersholm, Dänemark, ist ein international tätiger Industrieinvestor, der sich auf Umwelttechnologien spezialisiert hat. Die Mission: „Wir investieren in Tageslicht, frische Luft und eine bessere Umwelt.“ Die VKR Holding erzielte 2009 mit rund 14.300 Mitarbeitern einen Umsatz von 2,09 Milliarden Euro.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Herausgeputzt: Timisoara ist 2021 europäische Kulturhauptstadt, dementsprechend wird derzeit viel renoviert und saniert. Ein großer Markt für Baumit Sanier-Produkte.
Aktuelles
20.08.2019

Baumit übernahm kürzlich 100 Prozent der italienisch-rumänischen Aktiengesellschaft ITAL-KOL S.A.

Nach der Neugründung heißt Waagner-Biro Stahl nun Waagner-Biro Steel and Glass.
Aktuelles
07.08.2019

Ein Investor aus Abu Dhabi gibt das Startkapital und hilft dem insolventen Stahl-Glas-Spezialisten wieder auf die Beine.

v.l. Franz Reisinger (Geschäftsleitung, Reisinger Gesellschaft m.b.H.), Kurt Lackner (Geschäftsführer, PORR Umwelttechnik GmbH), Martin Richter (Abteilungsleiter Aufschlussbohrungen, PORR Umwelttechnik GmbH), Stephan Hammer (Bereichsleiter, PORR Umwelttechnik GmbH), Isabella Reisinger (Geschäftsleitung, Reisinger Gesellschaft m.b.H.), Christoph Holzer (Kaufmännische Leitung, PORR Umwelttechnik GmbH)
Aktuelles
13.03.2019

Im Februar 2019 hat PORR die grundsätzliche Einigung mit den Eigentümern über den Erwerb der Reisinger Gesellschaft m.b.H. erzielt. 

Ralf Mittermayr, Sprecher des Vorstands Saubermacher mit der wastebox-Mulde
Aktuelles
26.02.2019

Die Entsorgung von Baustoffabfällen wird nun auch in Frankreich einfacher: Der App-Entwickler wastebox.biz expandiert.

Konzernchef Paul Schuler gibt die Übernahme der französischen Parex bekannt.
Aktuelles
08.01.2019

Der schweizer Bauchemiekonzern Sika übernimmt den französischen Mörtelhersteller Parex.

Werbung